Unfall: A1 bei Wuppertal nach tödlichem Unfall gesperrt

Unfall : A1 bei Wuppertal nach tödlichem Unfall gesperrt

Langerfeld. Bei einem Unfall auf der A1 zwischen Langerfeld und Ronsdorf in Richtung Dortmund ist der Fahrer des Unfallwagens (21) verstorben. Andere Verletzte hat es nicht gegeben. Die Autobahn war am Freitagabend von etwa 17:20 Uhr an über Stunden gesperrt.

Nach Zeugenaussagen soll sich der Pkw mehrfach überschlagen haben. Laut Autobahnpolizei ist der Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren, hat immer wieder auf dem Standstreifen überholt, bis er mit der Leitplanke kollidierte und die Kontrolle über den Wagen verlor.

Ersthelfer hatten den jungen Mann aus dem Auto befreit und Wiederbelebungsmaßnahmnen begonnen. Der eintreffende Rettungsdienst führte diese weiter.

Noch am Unfallort verstarb der 21-Jährige, teilte die Feuerwehr mit. Am Samstagnachmittag teilte die Autobahnpolizei mit, dass es sich um einen jungen Mann aus Leverkusen handelte. Er sei auf dem Weg nach Dortmund gewesen.

Die Autobahn war für fast vier Stunden in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. ecr/red