Sportstätten in NRW bekommen 300 Millionen Euro

Förderprogramm : Sportstätten in NRW bekommen 300 Millionen Euro

Die Sportstätten in Nordrhein-Westfalen werden in den nächsten vier Jahren mit 300 Millionen Euro gefördert. Damit soll der Sanierungsstau reduziert werden.

Mit ihrem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ stellt die Landesregierung Nordrhein-Westfalen in den nächsten vier Jahren 300 Millionen Euro für die Modernisierung, Sanierung, den Umbau oder Ersatzneubau von Sportstätten bereit. Das teilte die Staatskanzlei am Montag mit.

Das „möglichst unbürokratische“ Programm richte sich an die Sportvereine oder -verbände, die Sportstätten im Eigentum, gemietet oder gepachtet haben, wie die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, erklärte. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Endlich können wir den Sanierungsstau erheblich reduzieren.“

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung