Neuss: Puzzle, Abo, Quirinus-Spiel

Neuss: Puzzle, Abo, Quirinus-Spiel

Geschenke: Originelle Präsente mit Neuss-Bezug gibt es in der Stadt in großer Auswahl.

Neuss. Die Präsente sind gekauft, der Baum steht noch ungeschmückt bereit, das Weihnachtsessen ist geplant - und dann fehlt eben doch noch das ein oder andere Geschenk. Was mitbringen zum Besuch am 1.Weihnachtstag? Für überzeugte Neusser bietet sich einiges mit Stadtbezug an. Hier eine kleine Auswahl.

Im Clemens-Sels-Museum wird derzeit unter dem Titel "Gebt Götter, mit Geduld" die Ausstellung zur Kulturgeschichte des Puzzles gezeigt. Passend dazu hat das Haus nach Motiven von Bildern aus eigenem Bestand Puzzles herstellen lassen: So etwa den Hogenbergschen Stadtplan aus dem 16.Jahrhundert, die Darstellung "Maria mit dem Kinde" von Rogier van der Weyden oder August Macke "KandernIV" (jeweils 11Euro). Auch im Museumsshop zu kaufen: Der Quirinus-Becher, eine Replik des Kruges aus dem 15.Jahrhundert, mit dem sich die zahlreichen Pilger versorgten (limitierte Auflage, 15Euro).

Im großen Jubiläumsjahr des Quirinusmünsters bietet sich als Geschenk ein Buch über die Kirche, deren Bau vor 800 Jahren begonnen wurde, einfach an. Im Bachem-Verlag ist das reich bebilderte Werk "Das Neusser Münster" von Max Tauch erschienen (19,95 Euro). Wer es spielerischer mag, ist mit dem Quirinus-Kartenspiel gut bedient, das einiges an Wissen über den Stadtheiligen abfragt (5Euro).

Erhältlich ist es wie die Tasse mit Quirinus-Silhouette in Milchglas (5,50Euro) in der Tourist Info am Büchel. Hier werden auch T-Shirts, Jacken und Polo-Hemden mit Quirinus-Motiv in schwarz und rot verkauft, selbst Babys können quirinusmäßig eingekleidet werden (ab 10,90 Euro).

Historische Stadtansichten bietet das Stadtarchiv in einer Auswahl von Drucken an. Die zeigen zum Beispiel die Belagerung der Stadt durch die Truppen Karls des Kühnen 1475, den Stadtbrand von 1586 oder eine Ansicht des Erftkanals, heute Hafenbecken1, von 1865. Alle Drucke kosten 5Euro.

Und warum nicht einmal Theater schenken? Das Rheinische Landestheater bietet ein Schnupperabo mit vier Vorstellungen an einem festen Wochentag oder vier Premierenvorstellungen an (Infos unter Telefonnummer 02131-26933). CD-Einspielungen von Beethoven bis Stockhausen, von Bach bis Piazolla bietet die Kammerakademie Neuss am Rhein. Zu bestellen unter www.kammerakademie-neuss.de.