Martinstage starten in Meerbusch

Martinstage starten in Meerbusch

In Ilverich und Strümp stehen die ersten Züge an.

Am kommenden Wochenende stehen in den Stadtteilen die ersten Martins-Veranstaltungen auf dem Programm. Wir geben einen Überblick:

Laternenausstellung in der St.-Mauritius-Grundschule, Dorfstraße 18, am Sonntag, 6. November, von 17 bis 19 Uhr. Hier können die Laternen der St.-Mauritius-Kinder sowie ausgewählte Laternen aller Büdericher Grundschulen und Kindergärten bewundert werden. Dazu gibt es Glühwein und Weckmänner, zudem treten der Schulchor mit Martinsliedern und die Böhler-Werkskapelle auf.

Martinszug am Samstag, 5. November, ab 18 Uhr. Der Zug stellt sich An der Alten Schule auf. Nach dem Umzug findet die Martinstütenausgabe an die Kinder und Senioren im gegenüberliegenden Landgasthaus statt.

Martinstag am Sonntag, 6. November. Los geht es um 9.15 Uhr mit einer Kinder- und Familienmesse in der St.-Martins-Kirche. Die Kinder dürfen ihre Laterne mitbringen. Von 15 bis 16.30 Uhr findet eine Laternenausstellung in den Bürgerräumen des neuen Feuerwehrhauses an der Langster Straße statt. Es gibt Glühwein und Waffeln, im Anschluss werden Preise für die schönsten Laternen verliehen. Um 17.30 Uhr beginnt der Martinszug mit der Aufstellung am Feuerwehrhaus, danach finden hier auch das Martinsfeuer und die Ausgabe der Martinstüten statt.

Laternenausstellung in der Theodor-Fliedner-Schule, Im Schieb 2-8, am Samstag, 5. November, von 15.30 bis 18 Uhr. Alle Klassen zeigen ihre Laternen in der Aula, dazu gibt es Waffeln und Heißgetränke. Außerdem können Gäste nach einem kurzen Rahmenprogramm selbst basteln.

Fackelausstellung im Pfarrzentrum an der Von-Arenberg-Straße am Samstag, 5. November, ab 15 Uhr. Es werden Laternen des Kindergartens und der Bösinghovener Schüler gezeigt.

Martinszug am Freitag, 4. November, ab 17.30 Uhr. Der Zug beginnt mit der Aufstellung am Fouesnantplatz. Danach gibt es ein großes Martinsfeuer und die traditionelle Mantelteilung. Zudem werden Martinstüten an die Kinder verteilt, die Senioren über 70 bekommen ihre Tüten am 3. November persönlich nach Hause geliefert. kess