Mönchengladbach: Kunst am Straßenrand: So sieht das wohl schönste Schlagloch NRWs aus

Mönchengladbach: Kunst am Straßenrand: So sieht das wohl schönste Schlagloch NRWs aus

Mönchengladbach. Schlaglöcher sind für Autofahrer eine echte Plage und ziemlich hässlich - sie können aber auch Kunst sein. Wie das geht, lässt sich aktuell in Mönchengladbach entdecken.

In einer Parklücke stolpert man dort über das vielleicht schönste Schlagloch in Nordrhein-Westfalen. Die aufgeplatzte Straße wurde in eine kleine, bunte Teichlandschaft verwandelt: Eine winzige Goldfisch-Figur sitzt in der Mitte, umgeben von Mini-Pflanzen und schillernden Farben.

Hinter der Aktion steht nach eigenen Angaben die Betreiberin eines Instagram-Accounts, die aber anonym bleiben möchte. „Ich habe vor einigen Monaten ein Schlagloch gesehen, das mich total an einen Goldfischteich erinnerte. So kam die Idee“, sagte die 33-Jährige am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Für das Loch habe sie klassisches Aquarium-Material benutzt - das Ganze laufe nun unter dem Namen „Projekt Sommerloch“. Sie will nämlich weitermachen - und weitere Schlaglöcher aufhübschen. dpa