1. NRW
  2. Mönchengladbach

Gebühren: 2013 werden viele Dinge teurer

Gebühren: 2013 werden viele Dinge teurer

Eine vierköpfige Familie muss im Durchschnitt etwa 50 Euro mehr bezahlen als im auslaufenden Jahr.

Mönchengladbach. Auf einen Vier-Personen-Haushalt kommen im nächsten Jahr höhere Gebühren zu. Weil die Kosten für Müllentsorgung, Abwasser, Straßenreinigung und Winterwartung steigen, muss eine Familie Mehrausgaben von rund 52 Euro einkalkulieren. Dies entspricht einem Plus von 4,77 Prozent im Vergleich zu diesem Jahr.

Nach einer von der Stadt vorgelegten Modellrechnung bedeutet dies im einzelnen: Eine vierköpfige Familie zahlt für den 25-Liter-Restmülleimer (mit Eigenkompostierung) künftig 133,44 Euro im Jahr, das sind 4,41 Euro mehr als 2012 (plus 3,42 Prozent). Bei den Abwassergebühren wird sie beim Schmutzwasser (Verbrauch 200 Kubikmeter) mit 654 Euro belastet, 38 Euro mehr als in diesem Jahr (plus 6,17 Prozent).

Beim Regenwasser — zugrunde gelegt wird eine bebaute und befestigte Fläche von 130 Quadratmetern — steigt die Belastung um 5,20 auf 227,50 Euro (plus 2,34 Prozent). Die Straßenreinigung einschließlich Winterwartung wird für ein Grundstück mit einer Straßenfront von 15 Metern rund vier Euro teurer und liegt dann bei 119,55 Euro (plus 3,51 Prozent).

Die Kosten für die Winterwartung (Winterdienstklasse I) steigen um 0,75 Euro und 7,81 Prozent mehr. Die Gesamt-Gebührenlast für die vierköpfige Familie liegt damit bei 1134,49 Euro im Jahr. pmg