1. NRW
  2. Mönchengladbach

Schwere Kollision mit schnellem Taxi

Schwere Kollision mit schnellem Taxi

Mönchengladbach. Drei Verletzte und mehr als 50 000 Euro Schaden nach einem spektakulären Unfall am 1. Weihnachtstagmorgen um 1.30 Uhr. Laut Polizei kollidierten im Kreuzungsbereich der Lüpertzender Straße/Bleichstraaße der Wagen einer Neusserin (20) und ein Taxi mit einem 54-Jährigen am Steuer.

Der Taxifahrer sei viel zu schnell gefahren, berichtet die Polizei. Die wiederum beruft sich auf Zeugenaussagen.

Der Aufprall war so heftig, dass das Taxi gegen einen geparkten Mitsubishi geschleudert wurde, dabei wurde ein weiterer abgestellter Pkw beschädigt. Die 20-Jährige und ihre gleichaltrige Beifahrerin aus Korschenbroich kamen mit leichten Verletzungen davon, der 54-Jährige blieb im Krankenhaus.