1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Tönisvorst: Daniela Hüskes: „Im Moment ist jeden Tag Karneval“

Tönisvorst : Daniela Hüskes: „Im Moment ist jeden Tag Karneval“

Die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Vorst freut sich auf die Jubiläumssession — wieder mit einem eigenen Zug am 3. Februar.

Vorst. Es geht schon wieder los. Und in Vorst endlich wieder mit allem Drum und Dran, mit Sitzungs- und mit Straßenkarneval. Ein Interview mit der Vollblut-Jecken Daniela Hüskes, Geschäftsführerin des KG Rot-Weiß Vorst.

Tönisvorst: Daniela Hüskes: „Im Moment ist jeden Tag Karneval“

Frau Hüskes, wie geht es Ihnen unmittelbar vor dem Start in die Karnevalssession 2017/18?

Daniela Hüskes: Aufgeregt und stressig. Es ist viel zu tun.

Für die KG Rot-Weiß Vorst 1977 ist es die 40. Session. Machen da die Vorbereitungen noch mehr Arbeit?

Hüskes: Ja klar. Wir haben ja mit der Jubiläums-Prunksitzung eine Veranstaltung mehr im November. Und dann folgt am 3. Februar unser Zug. Der 30.!

Interview

Nach einigen Jahren Zug-Pause wieder am Start: Wie fühlt sich das für eine Vorster Karnevalistin durch und durch an?

Hüskes: Ich freue mich riesig. Wir alle hoffen, dass es ein fröhlicher, friedlicher und familiärer Zug wird. Nach dem Zug ist Narrenschwof im Zelt auf dem Volksbank-Parkplatz.

Vor Monaten haben wir uns in Vorst getroffen, als der Zugweg zu eher sommerlichen Temperaturen abgefahren wurde. Da passte alles. Passt auch die Resonanz auf den Anmeldeaufruf?

Hüskes: Schriftliche Anmeldungen gibt es noch kaum, aber jede Menge mündliche Zusagen. So hat sich zum Beispiel schon das Michael-Ende-Gymnasium gemeldet. Dort läuft die Abfrage, welche Schüler in Vorst mitgehen. Viele haben sich bereits Formulare geholt. Die Resonanz in der Bevölkerung, ob im Gespräch beim Rewe, beim Bäcker oder in der Kneipe, ist sehr positiv.

Haben Sie Ihre rot-weißen Uniformen schon ausgeführt?

Hüskes: Heute Abend haben wir unseren internen Uniform- und Ordensappell. Dann wird unser Jubiläumsorden an die Mitglieder ausgeteilt.

Wann tragen Sie Uniform, wann Kostüm?

Hüskes: Wir ziehen zu offiziellen Anlässen unsere Uniformen an, es sei denn, wir kaufen ohne offiziellen Auftritt Karten für eine Veranstaltung, wie beispielsweise Rosenmontag in der Kneipe „De Fründe“. Dann sind alle im Kostüm.

Bewahren Sie Kostüme auf?

Hüskes: Ja, hab’ ich alle im Schrank. Bestimmt acht oder neun - neben meiner Uniform.

Haben Sie ein Lieblingskostüm?

Hüskes: Das Waldfee-Kostüm, das ich auf dem letzten Kinderkarnevals-Nachmittag trug.

Wie viele offizielle Termine haben Sie als Geschäftsführerin in der neuen Session?

Hüskes: Puh, das kann ich kaum sagen. Aufzüge gibt es 15 bis 20. Dazu viele Vorbereitungstreffen, unsere Haussammlung. . . Im Moment ist Karneval jeden Tag.

Worauf freuen Sie sich in der Session am meisten?

Hüskes: Ich freue mich auf das Gesamtpaket. So viele verschiedene Veranstaltungen. Für jemanden, der Karneval liebt, ist auf jeden Fall etwas dabei. Toll ist, dass wir jetzt mit bis zu 60 Aktiven auf der Bühne stehen. Das hat mit Gänsehautmoment zu tun. Dafür lohnt sich die ganze Arbeit.