1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

St. Hubert: Den Frühling ins Haus liefern lassen

Kendel-Geflüster : St. Hubert: Den Frühling ins Haus liefern lassen

Auch am Kendel lassen sich die Händler etwas einfallen, um die Kunden weiterhin zu beliefern – mit Hilfe vom Autohaus Rongen.

In der aktuellen coronabedingten Stille auf den Straßen zu flüstern, ist nicht so leicht. Aber wenn man genau hinhört, merkt man, dass es auch am Kendel hinter den Kulissen noch geschäftig zugeht. Auch in St. Hubert tun die Händler alles, um aus der Situation das Beste herauszuholen. Dabei wird Gemeinsinn spürbar. Nun ist Zusammenhalt vonnöten. Auf seiner Internetseite trägt der Werbe- und Bürgerring St. Hubert alle Angebote zusammen, mit denen man lokale Unternehmen durch eine Bestellung unterstützen kann. Hier einige Beispiele, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Gärtner müssen jetzt verkaufen

Nach der neuesten Verordnung dürfen Floristenläden öffnen, wenn zum Schutz vor Infektionen geeignete Vorkehrungen getroffen wurden. Die St. Huberter Gärtnereien und Gartencenter weisen darauf hin, dass sie existenziell darauf angewiesen sind, ihre Blumen und Pflanzen jetzt zu verkaufen. „Also holt euch den Frühling in euer Leben!“, rufen die Händler auf. Schüren, Gartencenter Siemes und van der Bloemen sind geöffnet. Van der Bloemen und Blumen Lohbeck haben sogar einen Bringdienst eingerichtet. Und so packt Hans-Peter van der Bloemen zurzeit ein ums andere Mal den VW-Bus voll mit Blumen und Stauden und bringt diese zu Haushalten in St. Hubert, Kempen und auch schon mal darüber hinaus. „Das wird sehr gut angenommen“, sagt van der Bloemen. Für ältere Leute habe er immer schon Blumenkästen abgeholt, gepflanzt und zurückgebracht. Nun würden aber auch andere den Service nutzen. Alles, was zurzeit Gärten und Balkone verschönert, sei gefragt. „Viele Menschen sind ja nun zu Hause und wollen es dort dann auch schön haben.“ Alles, was heute glücklich macht, ist gefragt. Das kann wohl jeder zurzeit verstehen.

Bücher und Spielwaren

Wer es drinnen schön haben möchte, kann sich Osterdeko bei „Mo’s Bücherkiste“ bestellen und nach Hause liefern lassen. Im Webshop kann man durch die Buch-Bestseller stöbern, dann per Telefon oder Internet bestellen. Ostergeschenke oder Zeitvertreib für Kinder bietet das Spielwarengeschäft „Ene mene Muh“. Dort kann man Spielgeräte, wie Wikingerspiel, Darts oder Pitchball, ebenso bestellen wie Puzzle, Gesellschaftsspiele, Lego oder Bastelprojekte. Dann wird nach Hause geliefert. Was auf Lager ist, kommt am selben Tag bis zu Haustür – mit Abstand, versteht sich.

Mode und Schreibwaren

Persönliche Beratung und Kaffee, wie es die Kunden gewöhnt seien, gibt es zurzeit nicht bei „Petra’s Mode Shop“. Doch auch Petra van de Pas stellt Bilder ihrer Mode auf der Werbering-Homepage ein und liefert bei Bestellung. Bei Christian Driesch bleibt das Geschäft für Lotto, Tabak, Schreibwaren und Zeitungen weiterhin geöffnet, man bringe „aber gerne alles nach Hause“.

Auch Autokauf geht kontaktlos

Jetzt kann man sich natürlich fragen: Wie kommen die ganzen bestellten Waren denn zu den Kunden? Hier hat Automobile Rongen Hilfe angeboten. In dem Autohaus am Speefeld 14 ist zurzeit nur die Werkstatt geöffnet. Dort stehe man besonders Handwerkern in Notfällen nun auch kurzfristig zur Verfügung, sagt Verkaufsberaterin Anne Mewissen. Der Verkaufsraum darf zwar nicht öffnen. Der Verkauf geht aber dennoch weiter. Denn auch der Autokauf könne bereits kontaktlos funktionieren. Viele Fragen können per E-Mail geklärt werden. Auf dem Außengelände kann man besichtigen.

Fiat 500 als Lieferfahrzeug

Dennoch wollen Anne Mewissen und ihr Team den Einzelhändern in St. Hubert und Kempen helfen und stellen dafür einen Fiat 500 zur Auslieferung zur Verfügung. Das Auto soll noch entsprechend beklebt werden und so für Aufmerksamkeit sorgen. Es sei wichtig, ein Bewusstsein dafür zu wecken, dass man jetzt nicht bei den großen Onlinehändlern, sondern lokal einkaufe. „Wir arbeiten gerade noch daran, wie wir die Auslieferung genau organisieren“, sagt Anne Mewissen. Zehn Geschäfte machen bereits mit. Vielleicht kommen noch welche dazu. Die Lieferung erfolgt dann natürlich kontaktlos. Die Lieferung wird vor der Haustür abgestellt.

Kandelnight fällt aus

Die Hoffnung ist bei den Händlern groß, dass die Zeit der coronabedingten Schließungen bald zu Ende geht. Der Werbe- und Bürgerring St. Hubert fürchtet aber, dass diese noch etwas andauert. „Schweren Herzens sage ich nun die Kendelnight ab“, schreibt der Vorsitzende Wolfgang Büscher. Das Fest sollte am 6. Juni steigen. Gegebenenfalls lasse sich das Fest noch nachholen, hofft er und wünscht „allen viel Kraft und beste Gesundheit“.

st-hubert.de