1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Schulchor singt beim Tag der offenen Tür in der Liebfrauenschule Mülhausen

Liebfrauenschule Mülhausen : Mülhausener Schulchor formiert sich jedes Jahr neu

Beim Tag der offenen Tür der Liebfrauenschule erklingen Teile eines Konzertes mit den Niederrheinischen Sinfonikern.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Der Chor der Liebfrauenschule Mülhausen unterstützt die Niederrheinischen Sinfoniker der Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld/Mönchengladbach beim Ersten Chorkonzert 2020. Am 19. Januar in Mönchengladbach sowie am 20. Januar in Krefeld treten die singbegabten Schüler aus Mülhausen mit drei weiteren Chören in den jeweiligen Stadttheatern auf. Unter dem Motto „Gospel goes Classic“ erklingen unter dem Dirigat von Generalmusikdirektor Mihkel Kütson mitreißende und stimmungsvolle Gospelsongs in Arrangements für Sänger, Band und Orchester.

„Das ist schon eine besondere Auszeichnung für uns, auf dieser großen Bühne erstmals mitwirken zu dürfen“, sagt Jakob Stauber, der Leiter des Liebfrauenchors. Der Musikpädagoge, seit elf Jahren Lehrer in Mülhausen, formt jedes Jahr aus Oberstufenschülern der Liebfrauenschule einen Projektchor. Dessen außerordentliche Qualität hat sich am Niederrhein herumgesprochen, so dass der Chor vom Stadttheater eingeladen wurde. „Eine unglaubliche Energie und Begeisterung der Mitwirkenden tragen und beflügeln das Chorkonzert“, sagt Gabby Vealle, der Leiter der ebenfalls mitwirkenden Chöre aus Krefeld und Mönchengladbach.

Musical „Die zehn Gebote“
war eines der Höhepunkte

Seit zehn Jahren gestaltet der Liebfrauenchor mit bis zu 70 Schülerinnen und Schülern Gottesdienste, Schuljubiläen, Schulfeste, Kulturabende und Benefizkonzerte – auch mit anderen Ensembles der Schule und auswärtigen Chören. Höhepunkte der vergangenen Jahre waren die Teilnahme an Großveranstaltungen der „Creativen Kirche“ wie auch eine eigene Inszenierung der Chormusicals „Die zehn Gebote“, „Luther-Oratorium“ und dem Martin-Luther-King-Chormusical. Und nun probt der Chor begeistert seit Beginn des Schuljahres unter Leitung von Jakob Stauber für die Aufführungen am 19. und 20. Januar in Mönchengladbach und Krefeld. „Wir freuen uns alle rieisig auf die Proben und Auftritte“, sagt der Oberstudienrat, der neben Musik auch Evangelische Religionslehre unterrichtet.

Einen Vorgeschmack auf die Qualität des Liebfrauenchors bekommen die Besucher des Tags der offenen Tür am Samstag, 11. Januar. Von 10 bis 13 Uhr ist die Pforte der Liebfrauenschule an der Hauptstraße 87 in Mülhausen geöffnet. Der Gospel-goes-Classic-Projektchor mit etwa 50 Schülerinnen und Schülern lädt ein zur öffentlichen Probe im Mariensaal von 11.30 bis 13 Uhr. Mit dabei ist neben Jakob Stauber auch Gabby Vealle.

„Außerdem laden wir Eltern und Viertklässler ein, sich von der Liebfrauenschule ein Bild zu machen“, sagt Schulleiter Christoph Aretz. Das schulische Angebot vom Digitalen über MINT (Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften) bis hin zu Chinesisch oder Philosophie und Robotik-AG wird vorgestellt. Mittelstufenschüler führen durchs weitläufige Schul-Areal mit Kapelle, Sporthalle, Park, Bibliothek und Fachräumen. Schulleitung und Lehrer stellen sich ebenso vor wie die Schulpflegschaft und der Förderverein „Pro Schola“. Außerdem liegen die Anmeldelisten für die Schnupperkurse aus, die vom 13. bis 17. Januar nachmittags stattfinden. Red

theater-kr-mg.de/spielplan/
inszenierung/1-chorkonzert-1920-
gospel-goes-classic/#828986

(RP)