Kempener Frühlingsfest: Altstadt erwacht aus dem Winterschlaf

Kempener Frühlingsfest: Altstadt erwacht aus dem Winterschlaf

Der Werbering lädt am Wochenende in die Innenstadt ein. Am Sonntag von 13 bis 18 Uhr ist verkaufsoffener Sonntag.

Kempen. Wenn die Meteorologen sich nicht irren, steht uns das erste schöne Wochenende des Jahres ins Haus. Da passt es doch bestens, dass auch die Kempener Altstadt aus dem Winterschlaf erwacht. Die ersten Frühlingsdekorationen hängen bereits, die Schaufenster werden geschmückt. Am Samstag und Sonntag findet die zweite Auflage des Frühlingsfests rund um den Buttermarkt statt.

Die Premiere im vergangenen Jahr war ein Erfolg. Da waren sich Werbering und Stadt in ihrem Fazit einig. Da war es aus Sicht der Veranstalter nur logisch, dieses Konzept fortzusetzen.

Unter dem Motto „Königlicher Frühling“ wird am 7. und 8. April auf dem Buttermarkt und in den Altstadtgassen wieder einiges geboten. Zum verkaufsoffenen Sonntag werden die Kempener Geschäfte von 13 bis 18 Uhr ihre Türen öffnen.

„Familie, Fun & Fashion“ — unter diesen Schlagworten blüht beim Kempener Frühlingsfest die gesamte Altstadt auf. Blumenmeere, Kinderparadiese, Kunst- und Schokoladenwelten laden die Besucher dazu ein, sich königlich zu amüsieren. Live-Bands und ein lustiger Bobby-Car-Parcours sowie verschiedene Mode-Tanzshows, Frühlingsangebote für Garten oder Balkon und gastronomische Highlights runden das Erlebnis ab.

Während der Buttermarkt als zentraler Höhepunkt des Frühlingsspektakels dient, putzen sich die einzelnen Straßen der Altstadt unter der Maßgabe verschiedener Schwerpunkte heraus. Der Werbering stellt zusammen mit der Event-Firma „XDream“ für das Fest wieder einiges auf die Beine. Auf dem Buttermarkt werden wieder Bühne und Laufsteg aufgebaut, auf denen neben einem bunten Programm aus Kempener Vereinen auch Moden- und Produktschauen stattfinden. Zahlreiche Kempener Einzelhändler präsentieren am Samstag und Sonntag ihre „Bestseller“. Die Moden- und Produktschau, bei der Tänzer einer Krefelder Tanzschule die Produkte professionell präsentiert haben, ist im vergangenen Jahr bei den Kempener Händlern so gut angekommen, dass in diesem Jahr noch mehr Händler mitmachen und ihre Waren auf dem „Catwalk“ sehen wollen.

Die Öffnungszeiten sind am Samstag von 11 bis 20 Uhr (Buttermarkt bis 22 Uhr) und Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Red

kempen.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung