Tanzsport: Erkrather Tänzer schaffen die WM-Quali

Tanzsport : Erkrather Tänzer schaffen die WM-Quali

Die Accelerando Dance Company setzte sich in Bottrop durch und darf nun zur WM.

Das war eine Riesenüberraschung: Bei Europas größtem Cheerleading-Event, das diesmal in Deutschland veranstaltet wurde und im Movie Park in Bottrop stattfand, setzte sich in der Kategorie Jazzdance die Erkrather Schule für Musik-Tanz-Theater Iris Graf mit ihrer Accelerando Dance Company durch. Die Tanzgruppe ließ mehrere favorisierte Tanzformationen hinter sich und sicherte sich den ersten Platz.

Bereits in der Qualifikationsrunde bewiesen die Tänzerinnen aus Erkrath ihre besondere Klasse und unterstrichen mit ihrer herausragenden Vorstellung ihr Ausnahmekönnen. Nach der starken Leistung in der Qualifikation konnte sich das Team unter der Leitung von Choreografin und Trainerin Ivonne Peters in der Endrunde nochmals steigern und sicherte sich unter Beifallsstürmen der vielen Zuschauer das Wohlwollen der international besetzten, kritischen Jury und holte sich verdient den Titel auf europäischer Ebene.

Verbunden mit dem großen Erfolg war die Qualifikation für die im nächsten Jahr stattfinden Weltmeisterschaften in Orlando/USA. Die Tänzerinnen sind mächtig stolz auf ihr bisher beindruckendes Abschneiden und freuen sich auf die geplante Reise in die Vereinigten Staaten.

Ob es aber auch wirklich dazu kommt, ist derzeit noch nicht gesichert, denn für die Tanzdelegation aus Erkrath wird der Abstecher zu den Weltmeisterschaften ein recht teures Vergnügen. Die Verantwortlichen der Tanzschule Iris Graf weisen darauf hin, dass es der Etat kaum zulässt, die Kosten für Flug und Unterkunft komplett zu übernehmen. Es werden daher private Spender und Sponsoren gesucht, die es machbar machen, dass sich die talentierten und ehrgeizigen Tänzerinnen den Traum verwirklichen können, auf der Bühne in Orlando ihre großes tänzerisches Format zu präsentieren.

Die Tanzschule Iris Graf verweist darauf, dass Interessenten die „Accelerando Dance-Company“ auch für ihre Feierlichkeiten und besondere Events buchen können. Nun hofft das Team, dass es wirklich gelingt, die finanzielle Mittel zu eruieren, um die Teilnahme zu ermöglichen. Im Raum steht auch eine mögliche Beteiligung der Stadt Ekrath, denn der Auftritt bei den Weltmeisterschaften in Orlando/USA hat auch für die Stadt einen internationalen Werbeeffekt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung