1. NRW
  2. Krefeld

Wetter: Warnung für Krefeld - Gewitter und Starkregen möglich

Aktuell : Warnung für Krefeld - Gewitter und Starkregen möglich

Der Deutsche Wetterdienst warnte vor Unwettern in der Region. Diese Informationen gab es für Krefeld.

Der Deutsche Wetterdienst warnte zuletzt in Teilen NRWs vor schwereren Unwettern, Hier finden Sie die Informationen für Krefeld.

Am Freitagabend gab es eine „amtliche Warnung“ vor starkem Gewitter der „Warnstufe 2“. Gewitter mit Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 65 km/h sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen um 25 l/m² pro Stunde und kleinkörniger Hagel seien möglich. Die Warnung galt zunächst bis 21 Uhr, wurde später bis 22.30 Uhr verlängert.

Bis 20.30 Uhr galt eine Unwetterwarnung vor starkem Gewitter der Warnstufe 3. Der DWD empfiehlt ab dieser Stufe, Aufenthalte im Freien zu meiden.

Der Deutsche Wetterdienst hatte bereits am Freitag eine Unwetterwarnung für Krefeld ab circa 11 Uhr herausgegeben. Bei örtlich schweren Gewittern müsse mit teilweise heftigem Starkregen von 35 bis 50 Liter pro Quadratmeter gerechnet werden, so der DWD am Freitagmorgen. Gebietsweise ist auch mehrstündiger heftiger Starkregen mit 40 bis 60 Litern pro Quadratmeter möglich. Dazu können Sturmböen bis 85 Kilometer pro Stunde und Hagel auftreten, hieß es.

Später nahm der Deutsche Wetterdienst die Warnung zurück. Für Krefeld gab es noch eine „Vorabinformation Unwetter vor schwerem Gewitter“ bis Samstag, 0 Uhr. Vorabinformationen gibt der DWD heraus, wenn eine Region generell mit Unwettern rechnen muss - eine Art Vorwarnung, wenn sich Gewitter noch nicht räumlich und zeitlich eingrenzen lassen. Einige vorgewarnte Gebiete können also auch „trocken“ bleiben.

Auch am Wochenende müssen sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen auf Unwetter einstellen. Nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) könnte es vor allem am Samstag örtlich Gewitter und heftigen Starkregen geben.

(weß/red)