1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Krefelder Kulturfabrik: Viele Termine erst 2021

Corona Lockdown : Kulturfabrik: Viele Veranstaltungen verlegt

Wegen des Lockdowns müssen auch in der Kulturfabrik Umplanungen stattfinden.

Wegen des Lockdowns müssen auch in der Kulturfabrik Umplanungen stattfinden. So teilte die Kufa folgende Programmänderungen im November mit.

„Copacabana“ (3.11.) verschoben auf den 30. November 2021. T-Zon (7.11.) ist abgesagt, „Gästeliste Geisterbahn“ ist verschoben auf den 26. Oktober 2021 und der Open Mic findet nicht am 10. November, sondern am 8. Dezember 2020 statt. Basta (12.11.) wird verschoben auf den 24. Juni 2021, „M. walking on the water“ (14.11.) findet erst am 27. Februar 2021 statt und „Simone Solga – Kabarett“ wandert vom 15. November auf den 26. März 2021. Auch verschoben Poetry Slam (16.11.) auf den 21. Dezember 2020 und „Pawel Popolski“ wird verschoben auf den 1. September 2021. „Tino Bomelino“ (19.11.) kommt am 10. Juni 2021, „Gregor Meyle“ (21.11.) ist verschoben auf den 4. November 2021 und „Johannes Floehr“ (25.11.) ist für den 13. Juni 2021 geplant. „Methodisch inkorrekt“ (27.11.) wiederum kommt erst am 24. Oktober 2021.

Tickets behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin. Karten für abgesagte Veranstaltungen können bei den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Seit Donnerstag sind außerdem die Kufa-Shirts im Onlineshop erhältlich. Die Shirts und Pullover werden „on demand“, also erst nach der entsprechenden Bestellung, gedruckt und können nach Absprache im Kufa-Büro abgeholt oder in den heimischen Briefkasten bestellt werden. Red

kulturfabrik-krefeld.de