1. NRW
  2. Krefeld

Krefelder verhindern Vergewaltigung einer jungen Frau

Krefelder verhindern Vergewaltigung einer jungen Frau

Aaron Trittien und Michael Spelberg aus Traar wurden am Donnerstag im Krefelder Rathaus für ihre Zivilcourage ausgezeichnet.

Es ist Rosenmontag, 27. Februar 2017, kurz nach 4 Uhr morgens. Eine junge Frau ist auf dem Heimweg nach Traar. Aus der Innenstadt fährt die 22-Jährige mit dem Bus bis zur Bushaltestelle „An der Elfrather Mühle“. Von dort aus, will sie zu Fuß gehen. Auf einem kleinen Stichweg, der die Moerser Landstraße und die Trautstraße verbindet, wird sie von einem Mann eingeholt. Dieser umklammert die Frau und hält ihr den Mund zu. Er versucht, sie in ein Gebüsch zu ziehen. Die Frau kann sich teilweise aus der Umklammerung lösen und laut um Hilfe rufen.

Aaron Trittien und Michael Spelberg hören die Hilferufe. Als sie Täter und Opfer erreichen, lässt der Mann von der jungen Frau ab und flüchtet. Zunächst nehmen beide Zeugen die Verfolgung auf. Michael Spelberg bricht jedoch die Verfolgung ab und kümmert sich um die junge Frau.

Trittien kann den Flüchtenden einholen, zu Boden bringen und fixieren. Der Mann wehrt sich vehement. Er schlägt Trittien mehrfach mit der Faust ins Gesicht, drückt ihm beide Daumen in die Augen, beißt ihm ins Handgelenk und hält ihm den Mund zu. Zunächst kann er flüchten. Zwischenzeitlich hat eine Polizeibeamtin, die sich auf dem Heimweg vom Nachtdienst befindet, die Leitstelle der Polizei verständigt.

Der Täter kann nach kurzer Weile festgenommen werden. Das Amtsgericht Krefeld erlässt Haftbefehl wegen versuchter Vergewaltigung und ordnet Untersuchungshaft gegen den 35-Jährigen an. Zwischenzeitlich wurde der Mann zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt.