Krefelder Perspektivwechsel mit Kreativ-Preis ausgezeichnet

Krefelder Perspektivwechsel mit Kreativ-Preis ausgezeichnet

Krefeld. Das Krefelder Stadtmarketing ist einer von sechs Preisträgern, die den #urbanana-Award auf der neuen „ART DÜSSELDORF“ bekommen haben. „Wir sind wirklich glücklich, dass der Perspektivwechsel bereits jetzt so viel Aufmerksamkeit auf Krefeld lenkt“, kommentiert Stadtmarketingleiter Uli Cloos die Auszeichnung.

Das teilt die Stadt Krefeld in einer Presseinformation mit. In ihrer Laudatio hat demnach Heike Döll-König, Geschäftsführerin des NRW-Tourismusverbands, "das kreative Potential des Perspektivwechsels, die Fülle der unterschiedlichen Formate, die langfristige Konzeption bis ins Jahr 2023, die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Stadtakteuren und den augenzwinkernden bis zuweilen selbstironischen Umgang mit den besonderen Orten und Umständen gewürdigt", schreibt die Pressestelle.

Nach der nationalen Ehrung mit dem German Brand Award im Sommer sei diese landesweite Auszeichnung auch deshalb so besonders, weil es hier "um die Verbindung zwischen Marketing und der Kultur- und Kreativszene" gehe, heißt es in der Mitteilung weiter. Cloos wird zitiert mit den Worten: „Diese Auszeichnung bestätigt den im Jahr 2010 eingeleiteten Kurswechsel im Krefelder Stadtmarketing. Damals haben wir mit Formaten wie „Kultur findet Stadt(t), den Krefelder Reden und den neuen Krefeld-Broschüren inhaltlich auf die kreativen Facetten der Stadt Krefeld gesetzt und den Grundstein für den Krefelder Perspektivwechsel gelegt.“ red

Mehr von Westdeutsche Zeitung