Hundekot: Es gibt weitere Stationen

Hundekot: Es gibt weitere Stationen

Mehr Sauberkeit dank 15 zusätzlichen Standorten.

In der Reinigungskonferenz der Stadt Krefeld wurde bekannt gegeben, dass in diesem Jahr noch weitere 15 Hundekotstationen aufgestellt werden sollen. Damit wären dann 112 im Stadtgebiet verfügbar. Für das kommende Jahr ist zudem die Aufstellung weiterer 15 Stationen geplant. Aktuell werden circa zwei Millionen Hundekotbeutel pro Jahr ausgegeben. In der Reinigungskonferenz wurde mitgeteilt, dass sich durch die Aufstellung der Stationen die Sauberkeit auf Straßen und Wegen deutlich gebessert habe.

Die erste Aktion der Arbeitsgruppe Problemimmobilien vergangenen September im Bereich der Objekte Seidenstraße 31 und 33 sei von vielen Bürgern zustimmend zur Kenntnis genommen worden. Es wurde zudem berichtet, dass die Menschen das Gefühl bekommen hätten, es bewege sich etwas.

Der Reinigungskonferenz gehören die städtischen Fachbereiche Tiefbau, Grünflächen, Ordnung, Umwelt sowie das Stadtmarketing und die Stadtreinigungsgesellschaft GSAK an. Den Mitgliedern wurde zudem die neue GSAK-App vorgestellt. Mit einem Sauber-Line-Button können wilde Kippstellen oder verschmutzte Ecken schnell und einfach gemeldet werden. Die App kann kostenfrei heruntergeladen werden, im Bereich Abfall auf:

swk.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung