1. NRW
  2. Krefeld

Krefelder Juso-Chefin Stella Rütten in SPD-Fraktionsvorstand gewählt

Politik : Rütten in SPD-Fraktionsvorstand gewählt

Die Krefelder Ratsmitglieder Stella Rütten, Ina Spanier-Oppermann und Jürgen Hengst wurden in den SPD-Fraktionsvorstand gewählt.

Die SPD-Ratsfraktion hat nach der Kommunalwahl ihren neuen Fraktionsvorstand gewählt. Stella Rütten, Ratsfrau für den Wahlkreis Hardenbergplatz und Vorsitzende der Krefelder Jungsozialisten, und Ina Spanier-Oppermann, Landtagsabgeordnete und Ratsfrau im Wahlkreis Fischeln, wurden als neue stellvertretende Fraktionsvorsitzende gewählt. Jürgen Hengst, Uerdinger Bezirksvorsteher und in der auslaufenden Ratsperiode bereits stellvertretender Fraktionsvorsitzender, wurde in diesem Amt bestätigt. Stella Rütten, Ina Spanier-Oppermann und Jürgen Hengst dankten den Fraktionsmitgliedern für das Vertrauen und betonten, dass sie sich auf eine konstruktive und offene Zusammenarbeit mit der Fraktion freuen. Als ehrenamtliche Bürgermeisterin, die in der konstituierenden Ratssitzung am 3. November gewählt werden soll, hat die SPD-Fraktion die bisherige Bürgermeisterin Gisela Klaer erneut nominiert. Klaer hatte sich in der zurückliegenden Ratsperiode bereits nicht nur u.a. als sozialpolitische Sprecherin ihrer Fraktion in unterschiedlichen Ratsausschüssen mit ihrem Fachwissen und ihrer kommunalpolitischen Erfahrung eingebracht, sondern auch als Bürgermeisterin unzählige Repräsentationsaufgaben für die Stadt Krefeld wahrgenommen. Sie wird dem Fraktionsvorstand ebenso wie die drei stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden und Oberbürgermeister Frank Meyer angehören.

Winzen: „Ein „fähiges Team
für anspruchsvolle Aufgaben“

Dazu erklärt Benedikt Winzen, der in seinem Amt als Vorsitzender ebenso wie Fraktionsgeschäftsführer Björn Rüsing bereits im September in seinem Amt bestätigt worden war: „Ich bin froh, dass wir ein sehr fähiges Team für die kommende Zeit aufgestellt haben. Für die anspruchsvollen Aufgaben hat die Fraktion ein gutes und geeintes Führungsteam zusammengestellt, das auch genau unsere gesunde Mischung aus jüngeren und arrivierten Kräften widerspiegelt. Unsere Stärke war in den vergangenen Jahren stets die Geschlossenheit und ein starker Zusammenhalt. Diesen Kurs möchte ich auch mit der neuen Fraktion zum Wohle Krefelds fortsetzen.“

Die erste Ratssitzung findet am 3. November im Seidenweberhaus statt. Red