1. NRW
  2. Krefeld

Brand in Krefeld-Oppum: 50 Strohballen gehen in Flammen auf

Feuerwehr warnt vor Brandgefahr : Krefeld-Oppum: 50 Strohballen gehen in Flammen auf

In Krefeld sind erneut zahlreiche Strohballen niedergebrannt. Die Feuerwehr warnt vor Brandgefahr im Stadtgebiet.

In Krefeld ist es erneut zu einem Strohballen-Brand gekommen. Auf einem Feld an der Hauptstraße in Oppum waren am Sonntagabend circa 50 Ballen in Brand geraten, erklärte Ralf Tebarts von der Krefelder Feuerwehr unserer Redaktion. Das Feuer war gegen 20.27 Uhr gemeldet worden, der Einsatz habe sich bis 2.30 Uhr gezogen. Der Grund: Da keine Ausbreitung drohte, habe man das Feuer kontrolliert abbrennen lassen.

Zuletzt war es in Hüls wiederholt zu Strohballen-Bränden gekommen. Die Polizei ermittelte zwei Jugendliche und einen Heranwachsenden als Tatverdächtige.

Wie es zum Brand in Oppum kam, war zunächst noch unklar. Zu Strohballen-Bränden komme es in der Regel zwei bis drei Mal im Jahr, erklärte Ralf Tebarts von der Feuerwehr in Krefeld. Die Gründe können unterschiedlich sein. Eine Selbstentzündung durch Gärprozesse komme eher bei Heu vor. „Unfälle“ durch Unachtsamkeit - weggeworfene Zigarette oder ähnliches - seien ebenfalls Gründe.

Trotz Regenfällen in den letzten Tagen sei Trockenheit und die daraus resultierende Brandgefahr auch in Krefeld weiter ein Thema. Das Getreide sei „knochentrocken“ und auch im Wald sollte man vorsichtig sein, so Tebarts.

Ein Polizeisprecher erklärte am Montagmorgen, dass die Ermittlungen zur Brandursache in Oppum laufen.

(pasch)