1. NRW
  2. Düsseldorf

René Heinersdorff bekommt Karl-Klinzing-Plakette

Auszeichnung für Theaterchef : Karl-Klinzing-Plakette für Theaterchef René Heinersdorff

Bei der Verleihung am 28. Oktober im Theater an der Kö hält Schauspieler Jochen Busse die Laudatio.

Vor über 15 Jahren ist René Heinersdorff im Karneval kläglich gescheitert. Der damalige Präsident des Comitees Carneval Günther Pagalies hatte den Theaterdirektor überzeugt, bei der TV-Sitzung als Büttenredner aufzutreten. „Das ist aber ziemlich in die Hose gegangen. Irgendwie hatte das Publikum einen anderen Humor als ich. Dabei sind die Gags, die ich eigentlich streichen wollte, weil ich sie zu albern fand, noch am besten angekommen“, blickt Heinersdorff schmunzelnd zurück. Danach hat er sich aus dem aktiven Karneval zurückgezogen und sich mehr seinem Theater und der Kultur in der Stadt gewidmet.

Und weil er das sehr erfolgreich macht, haben die Mostertpöttches, die Gilde der Büttenredner, Sänger und Parodisten, beschlossen, dem umtriebigen Kulturmanager die Karl-Klinzing-Plakette zu verleihen. Die Plakette wird seit 56 Jahren an Sportler, Politiker oder Künstler verliehen. Preisträger waren unter anderem bereits Jacques Tilly, Friedhelm Funkel, Robert Schäfer, Ute-Henriette Ohoven und Lore Lorentz. Heinersdorff unterstützt als Förderer das Haus des Karnevals und er ist Ehrenmitglied bei der Prinzengarde Rot-Weiss: „Ich bin sehr stolz auf diese Auszeichnung, denn der Karneval ist ein Teil unserer Kultur. Und immer wenn ich in Düsseldorf bin, gehe ich mit meinen Kindern zum Rosenmontagszug.“

Günther Pagalies wollte damals auch, dass Heinersdorff den Job des Karnevalsprinzen übernimmt. „Das ließ sich mit meiner Arbeit aber nicht vereinbaren. Aber als Theaterleiter ist man eh schon ein halber Prinz und hat genug Karneval. Umgekehrt hat man aber auch im Karneval immer genug Theater.“

Eigentlich sollte Heinersdorff schon längst diese Auszeichnung erhalten. „Aber es gab immer Terminschwierigkeiten, deshalb hat es leider erst jetzt geklappt“, erklärt Manfred Castor, Pressesprecher der Mostertpöttches.

Die Verleihung der Plakette findet auch nicht wie gewohnt in den Rheinterrassen statt, sondern am 28. Oktober im Theater an der der Kö. brigens: Jochen Busse wird an diesem Abend die Laudatio halten. Die beiden stehen zur Zeit gemeinsam mit Hugo Egon Balder in dem Stück „Männerkomplexe“ in Düsseldorf auf der Bühne. Eine Komödie über die Eitelkeit zu später Väter und über die Liebe. René Heinersdorff hat seinen Freunden Busse und Balder die Rollen zum Jubiläum auf den Leib geschrieben. Das Stück war bereits in anderen Städten sehr erfolgreich.