Ordnungsdienst stellt Ruhestörer in Düsseldorf-Mörsenbroich

Einsatz : Ordnungsdienst stellt Ruhestörer

Ein 62-Jähriger weigerte sich, den Krach abzustellen, und kippte einen Eimer Wasser vom Balkon.

Mit viel Aufwand ist es Mitarbeitern des Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) am Montag gegen 0.35 Uhr gelungen, eine Ruhestörung zu beenden. Laut einer Mitteilung der Stadt hatten sich Anwohner in Mörsenbroich über erheblichen Lärm aus der Wohnung eines 62 Jahre alten Mannes beschwert.

Der mutmaßliche Ruhestörer weigerte sich die Tür zu öffnen, schrie auf seinem Balkon herum und kippte einen Eimer Wasser dort herunter. Mit Hilfe von Polizisten brachen die Ordnungskräfte die Tür auf und fixierten den Mann. Da er sich beruhigte, musste er nicht festgenommen werden. Die Mitarbeiter des OSD stellten jedoch zwei CD-Player sowie drei DVD-Player sicher, um potenzielle Lärmquellen abzustellen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung