Kontrolle in Düsseldorf: Polizei ahndet 66 Verstöße von E-Scooter-Fahrern

Verkehrskontrolle in Düsseldorf : Polizei ahndet 66 Verstöße von E-Scooter-Fahrern

Vor allem zwei Vergehen stellten die Einsatzkräfte immer wieder fest.

Bei einer Schwerpunktkontrolle von Polizei und Stadt fielen am Freitag von 16 Uhr bis in die Nacht hinein viele E-Scooter-Fahrer wegen Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung auf. Sie standen im Fokus der Aktion, aber auch Radfahrer. Insgesamt wurden laut Polizei 139 Personen kontrolliert. Die Einsatzkräfte verhängten in 16 Fällen Verwarngelder wegen eines Beifahrers auf dem Scooter, 40 Mal für die Nutzung unzulässiger Verkehrsflächen wie Gehwege und Fußgängerzonen. Sechs Roller wiesen zudem technische Mängel auf, in zwei Fällen mussten  Beamte Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Rotlichtverstößen schreiben. Für zwei Roller-Fahrer sowie einen Radfahrer gab es Strafanzeigen, weil sie alkoholisiert waren. Gegen weitere Radfahrer wurden drei Anzeigen wegen unerlaubter Handynutzung und 24 Verwarngelder wegen Nutzung unzulässiger Verkehrsflächen verhängt.