Kitas: Ab Dienstag drei Tage Streik

Kitas: Ab Dienstag drei Tage Streik

Rund 40 Häuser werden geschlossen sein.

Düsseldorf. Nach ein paar Tagen Ruhe an der Streik-Front wird es ab Dienstag wieder ernst: Rund 450 Erzieherinnen treten laut Verdi bis einschließlich Donnerstag im Kampf um einen Gesundheitstarifvertrag in den Ausstand. Folge: Etwa 40 der insgesamt 106 städtischen Kindertagesstätten bleiben geschlossen, an rund 15 wird zudem nur ein Notdienst angeboten - betroffen werden circa 2800 Kinder sein.

Viele berufstätige Eltern stellt das vor erhebliche Probleme. Sie müssen ihr(e) Kind(er) woanders unterbringen. In Einzelfällen helfen Kitas freier Träger aus, Informationen dazu gibt es über die Hotline 89-98870.

Findet sich keine Unterbringungsmöglichkeit, können Eltern unbezahlten Urlaub beantragen, der Arbeitgeber muss ihn gewähren. Wichtig ist, dass Arbeitnehmer ihre vorgesetzten rechtzeitig informieren. Erstattet wird der Lohnausfall - anders als im Fall erkrankter Kinder - nicht. Auch die Kosten für eine Tagesmutter übernimmt niemand.

Mehr von Westdeutsche Zeitung