1. NRW
  2. Düsseldorf

Acht Bäume in Düsseldorf-Bilk nachts gefällt

Umwelt : Acht Bäume in Bilk nachts gefällt

Protest der Anwohner am Aachener Platz nutzte nichts. Bäume waren angeblich krank.

Der Umbau des Aachener Platzes ist seit Jahren geplant. Für insgesamt 4,2 Millionen Euro soll er neu gestaltet werden. Im Zuge der Baumaßnahme sollten auch acht Bäume verschwinden. Sehr zum Ärger der Anwohner, die seit Wochen dagegen protestieren und mit „Tuesday4trees“ sogar eine eigene Webseite erstellt haben. In der Nacht zum Donnerstag wurden dann Nägel mit Köpfen gemacht. Gegen 22 Uhr rückte nach Angaben der Bürgerinitiative eine niederländische Firma mit Spezialfahrzeugen an und sägte die acht Bäume ab. Von ihnen sind nur noch die Stümpfe übrig.

Einige Anwohner riefen noch die Polizei, um die Aktion zu stoppen. Das Unternehmen konnte jedoch nachweisen, dass die Fällung im Auftrag der Stadt erfolgte. „Uns hat vor allem geärgert, dass dies in einer Nacht- und Nebelaktion gemacht wird“, erklärt Anwohner Knut Wellnitz. Er vermutet, dass man damit einen noch energischeren Protest gegen die Fällung verhindern wollte.

Die Stadt hatte mitgeteilt, dass die Bäume teilweise krank seien und die Standfestigkeit beeinträchtigt wäre. Das halten die Anwohner des Aachener Platzes allerdings für vorgeschoben. Sie vermuten, dass die Bäume der Baumaßnahme im Weg gestanden haben. Immerhin sind im Zuge der Neugestaltung des Aachener Platzes auch Neupflanzungen vorgesehen. si