1. NRW
  2. Burscheid & Region

Jubiläum: Wirtschaftsgremium Burscheid/Odenthal - Netzwerk für den Standort

Jubiläum: Wirtschaftsgremium Burscheid/Odenthal - Netzwerk für den Standort

Seit 25 Jahren besteht das Wirtschaftsgremium Burscheid der IHK, seit fünf Jahren wird es mit Unternehmen aus Odenthal ergänzt.

<

p class="text"><strong>Burscheid. Großer Auflauf bei Johnson Controls: Vertreter von 25 Unternehmen aus Burscheid und Odenthal kamen am Dienstagnachmittag ins Industriegebiet, um das 25-jährige Bestehen des Wirtschaftsgremiums Burscheid/Odenthal der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Köln zu feiern. Der Treffpunkt war kein Zufall: Reiner Spatke, Geschäftsführer von Johnson Controls, ist seit drei Jahren Vorsitzender des Wirtschaftszirkels. Seit fünf Jahren sind die Burscheider Unternehmer dabei nicht mehr unter sich. Um ihre letzten weißen Löcher auf der Landkarte zu schließen, schlug die IHK die Gemeinde Odenthal dem Burscheider Kreis zu. "Ein eigenes Wirtschaftsgremium nur für Odenthal hätte sich nicht gelohnt", sagt Eva Babatz (IHK-Zweigstelle Leverkusen/Rhein-Berg). Sie betreut nunmehr acht dieser Gremien, in denen auch die jeweiligen Bürgermeister ständige Gäste sind.

Eine Werbeplattform soll der stets unter Ausschluss der Öffentlichkeit tagende Zirkel nicht sein, auch versteht er sich nicht als direkt politisch wirkender Arbeitskreis oder als alternativer Stellenvermittlungsmarkt. Vielmehr gehe es darum, sich ehrenamtlich für den lokalen Wirtschaftsstandort zu engagieren.

Ein Selbstbild, das auch der stellvertretende Vorsitzende Maryo Fietz vertrat. Durch das Fehlverhalten Einzelner entstehe derzeit ein öffentliches Zerrbild. "Viele Unternehmen handeln sehr verantwortungsbewusst." Er appellierte an die Unternehmer, sich da zu engagieren, "wo sich der Staat zunehmend zurückzieht", sei es mit Sachspenden oder personellen Kapazitäten.