„Wer weiß, wohin?“ - Plädoyer gegen Fanatismus

„Wer weiß, wohin?“ - Plädoyer gegen Fanatismus

Berlin (dpa) - Eigentlich leben die Muslime und Christen in dem libanesischen Kaff seit Jahren friedlich miteinander. Doch dann passieren seltsame Dinge: Tiere verwüsten die Moschee, im Weihwasserbecken ist Blut.

Der jeweils Schuldige ist schnell gefunden und die Männer greifen zu ungewöhnlich brutalen Mitteln, die Frauen hingegen lassen List walten, engagieren eine ukrainische Tabel-Dance-Truppe und füttern ihre Männer mit Haschkeksen. Die Libanesin Nadine Labaki inszeniert nach ihrem erfolgreichen Debüt „Caramel“ als leichte, witzige mitunter, aber zu naiv anmutende Komödie und wird damit den politischen Realitäten aber nicht gerecht.

(Wer wie, wohin? Frankreich/Libanon/Ägypten/Italien 2011, 100 Min., FSK ab 12, von Nadine Labaki, mit Nadine Labaki, Claude Baz Moussawbaa, Layla Hakim)