Neuer Teenie-Kult: „Die Tribute von Panem“

Neuer Teenie-Kult: „Die Tribute von Panem“

Berlin (dpa) - Ein Mädchen, zwei Jungs und eine mörderische Welt: Die Erfolgsgeschichte der „Tribute von Panem“ erinnert an „Harry Potter“ oder die „Twilight“-Bücher. US-Autorin Suzanne Collins hat damit einen neuen Teenie-Kult erschaffen.

Die postapokalyptische Jugendbuchreihe wurde ein weltweiter Bestseller. Jetzt kommt der mit Spannung erwartete erste Teil der Trilogie auf die Leinwand. Er erzählt die Geschichte der „Hungerspiele“, einer Reality-TV-Show, in der sich Kinder und Jugendliche gegenseitig töten müssen. Sieger ist der, der überlebt. In den Hauptrollen sind Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson und Miley Cyrus-Freund Liam Hemsworth zu sehen, in Nebenrollen Woody Harrelson und Lenny Kravitz.

(Die Tribute von Panem - The Hunger Games, USA 2011, 142 Min., FSK ab 12, von Gary Ross, mit Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth)