„Das Haus der Krokodile“: Spannung für Kinder

„Das Haus der Krokodile“: Spannung für Kinder

Berlin (dpa) - Alte, verwinkelte Häuser sind spannend - vor allem wenn sie ein Geheimnis bergen. Der elfjährige Viktor ist mit seinen Eltern in genau so eine Villa gezogen. In einem Schreibtisch findet er ein altes Skizzenbuch mit Kinderbildern - gemalt von einer gewissen Cäcilie.

Doch das Mädchen ist längst tot. Doch wie kam sie ums Leben? Und wo hat sie den Schatz versteckt, der auf ihren Zeichnungen zu sehen ist? Mutig versucht Viktor, das Geheimnis aufzudecken. Heimlich durchstreift er das finstere Haus und gerät in ein gefährliches Abenteuer. „Das Haus der Krokodile“ beruht auf der gleichnamigen Fernsehserie aus den 1970er Jahren. Cyrill Boss und Philipp Stennert haben daraus einen hochspannenden Gruselfilm gedreht für Kinder ab etwa zehn Jahren.

(Das Haus der Krokodile, Deutschland 2012, 95 Min., FSK ab 6, von Cyrill Boss und Philipp Stennert, mit Kristo Ferkic, Christoph Maria Herbst, Waldemar Kobus)