1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Fortuna: Paul Jäger zieht sich aus Vorstand zurück

Fortuna Düsseldorf : Fortuna: Paul Jäger zieht sich aus Vorstand zurück

Langjähriger Finanzvorstand möchte sich künftig um andere Aufgaben kümmern.

Düsseldorf. Paul Jäger hat Fortunas Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er die Zuständigkeit für den Finanzbereich in die Hände eines Nachfolgers legen möchte. Er soll aber weiterhin in zentraler Rolle im Verein tätig bleiben. Das teilte der Verein am Donnerstag mit.

Nach mehreren Gesprächen haben Fortuna und Paul Jäger vereinbart, dass er künftig außerhalb des Vorstands unter anderem die Bereiche soziale Projekte, lokales Engagement und Verbandskontakte verantworten soll. Bis ein Nachfolger gefunden ist, soll Jäger seine Tätigkeit als Finanzvorstand weiter ausüben.

„Nachdem wir den Verein wirtschaftlich konsolidiert haben, möchte ich mich nach fast 30 Jahren nun um andere Aufgaben kümmern. Ich habe lange genug an vorderster Front gekämpft und möchte die Aufgaben nun sauber übergeben. Ich habe mich schon vor Jahren dafür stark gemacht, dass wir einen Finanzdirektor installieren — auch mit Blick auf meine Nachfolge", sagte Paul Jäger zu seiner Entscheidung.

Aufsichtsratsvorsitzender Reinhold Ernst: "Wir sind Paul Jäger sehr dankbar für sein außerordentliches Engagement als langjähriges Vorstandsmitglied. Der Aufsichtsrat respektiert seine Entscheidung. Es freut uns, dass er weiter eine zentrale Funktion im Verein ausüben wird."