1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Fußball-Bundesliga: Darum gewinnt Borusia das Topspiel in München

Fünf Gründe : Darum gewinnt Borussia das Topspiel in München

Am Wochenende steigt der Klassiker zwischen der Borussia und dem Rekordmeister. Fünf Gründe, warum die Fohlen in München gewinnen werden.

Es ist der 07.Dezember 2019 gegen 17:20. Rami Bensebaini versenkt in der Nachspielzeit einen Elfmeter gegen Manuel Neuer zum 2:1 für die Borussia. Ekstase im Borussia Park. Kurze Zeit später ist das Spiel vorbei und die Gladbacher Fans feiern die Tabellenspitze. Am Ende wurden zwar wieder die Bayern Meister, aber die Fohlen zeigten einmal mehr, dass mit ihnen zu rechnen sein wird und das der Anspruch nach oben geht.

Am Wochenende ist es nun wieder soweit, der Klassiker zwischen dem Rekordmeister und der Borussia steht an. Dieses Spiel lässt Fußball-Deutschland immer wieder in magischen Erinnerungen aus den 1970er-Jahren schwelgen. Damals spielten Heynckes und Netzer gegen Beckenbauer und Müller jahrelang um die Meisterschaft.

Auch wenn die Münchner der Borussia in den letzten 40 Jahren deutlich enteilt sind, gibt es Gründe, warum das Pendel am Samstagabend im Topspiel für die Fohlenelf ausschlagen wird:

1. In der Hinrunde gewann Borussia nach einem 0:2 Rückstand die Partie durch eine sensationelle Aufholjagd und einem Kunsttor von Florian Neuhaus mit 3:2. Es war gleichzeitig eines der besten Spiele der diesjährigen Bundesliga-Saison.

2. Die Bilanz der letzten 6 Spiele ist mit jeweils 3 Siegen ausgeglichen. Bis auf das 1:5 im März 2019 waren die Spiele allesamt 50/50 Duelle, die mit einem Tor Unterschied gewonnen wurden, Spannung ist also vorprogrammiert.

3. Kapitän Lars Stindl hat besonders gute Erfahrungen an Duelle gegen den Rekordmeister. Nach seiner schweren Syndesmoseband-Verletzung kam er 2018 in der Allianz-Arena zum Comeback und war maßgeblich am starken 3:0 Auswärtssieg beteiligt. Wie es der Zufall will, steht der Kapitän auch an diesem Wochenende vor seinem Comeback nach überstandenem Muskelfaserriss. Wieder findet das Spiel in München statt.

4. Gladbachs Offensive zeigt sich in den Topspielen in diesem Jahr besonders treffsicher. Gegen die Bayern schossen sie im Hinspiel drei Treffer, gegen Frankfurt und Dortmund gelangen in der Rückrunde gar vier Tore. Gegen Bayerns Torgarant Lewandowski wird es eine gute Offensive brauchen, da der Pole noch den Torrekord von Gerd Müller (40 Tore) knacken will.

5. Gladbach kann aus dem vollen Schöpfen. Alle Spieler sind einsatzbereit und wollen dazu beitragen, das „maximale aus der Saison rauszuholen“, wie Marco Rose zuletzt immer betonte.

Das Spiel beginnt um 18:30 Uhr in der Allianz Arena in München.