Wuppertal feiert Barmen Live

Wuppertal feiert Barmen Live

Am 29. Mai startet der Festmarathon rund um den Werth mit viel Programm.

Barmen. Gutes noch besser zu machen, das ist das Ziel von Christian Stronczyk von der Orion GmbH. Deshalb wird das kulinarische Angebot auf dem Johannes-Rau beim Stadtfest Barmen live vom 29. Mai (Christi Himmelfahrt) bis zum Sonntag, 1. Juni, noch einmal ausgeweitet. Dazu stehen zusätzliche weiße Pagodenzelte auf dem Johannes-Rau-Platz. Unter weißen Sonnenschirmen können die Besucher sitzen und ihre Speisen sowie das Bühnenprogramm genießen.

Da das Motto „Barmen is(s)t international“ heißt, sind Restaurants aus Wuppertal mit internationaler Küche vertreten. Dies sind das „El Jamon“, „Il Camino“, „La Pestaque“, Andreas Köhler mit amerikanischer Küche und Poeschkes Restaurant mit Seafood-Gerichten. „So ist eine Vielfalt mit Saltimbocca, Serranoschinken oder Quiche gegeben“, verspricht Christian Stronczyk. „Mit diesem Ansatz hat Barmen live eine deutliche Aufwertung erfahren“, unterstützt ihn Mathias Wewer von der IG Barmen. Dieses Konzept kam im vergangenen Jahr an und wird weiter ausgebaut.

Barmen live wäre nicht Barmen live, wenn bewährte Angebote und Programmpunkte fehlen würden. So stehen wieder die Starlight-Band (Sonntag 15 bis 18.30 Uhr) mit dem Hausmeister vom Werth, Paul Decker, und Bourbon Street mit Stefan Mageney (Freitag von 20 bis 23 Uhr (irrtümlich stand an dieser Stelle zunächst Samstag)) auf der Bühne. Erstmals dabei sind die Tomcats, eine Wuppertaler Rockn Roll Band. „Am Eröffnungstag setzen wir ganz auf die Schlagerkarte. Dann präsentiert Andreas Köhler ab 18 Uhr drei Stunden lang Stars und Sternchen der Szene“, sagt Christian Stronczyk.

Top-Act am Samstag, 31. Mai, ist ab 19.30 Uhr die Cover-Band Astrolauten. Persönlich freut sich Christian Stronczyk auf den Auftritt von Push up feat. Maurice Allen Lee (Samstag, 31. Mai, ab 19.30 Uhr Bühne 2). Die Band aus dem Ruhrgebiet steht für groovenden Soul im Stil von James Brown und Aretha Franklin.

Zum Inventar von Barmen live gehören Auftritte von Gruppen und Vereinen aus dem Stadtteil. Mit dabei sind wieder die Body & Dance Company und die Wuppertaler Tiger. Erstmals präsentieren sich der polnische Gospelchor Benedictus, das Gesangsstudio Kinderparadies und der russische Kulturverein Applaus. „In Barmen herrscht neuer Schwung. Das zeigt sich demnächst, wenn neue Bänke auf dem Werth aufgestellt werden. Hinzu kommen in diesem Jahr zahlreiche Feste wie das Weinfest, das Karibikfest und ein italienischer Markt“, sagt Bezirksbürgermeister Hans-Hermann Lücke. Barmen live, das größte Fest in der gesamten Stadt, sei nur ein weiterer Baustein in dieser Entwicklung.