1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Wirtschaft

Das Bergische wird Teil der langen Nacht der Industrie

Das Bergische wird Teil der langen Nacht der Industrie

Firmen präsentieren sich am 23. Oktober.

Wuppertal. Das Bergische wird in diesem Jahr erstmals zum Teil der langen Nacht der Industrie. Weil es im Bergischen beispielsweise mit Wuppertal 24 Stunden live und ähnlichen Formaten in Remscheid und Solingen bereits traditionelle Veranstaltungen gibt, bei denen die Industrie und die Menschen der Region zusammenfinden, waren die Unternehmen bisher eher zurückhaltend, wenn sie auf diese lange Nacht der Industrie angesprochen wurden. Doch das hat sich jetzt geändert.

Wie Volkswirt Klaus Appelt von der bergischen IHK erklärt, haben bereits zwei Firmen für die diesjährige Veranstaltung zugesagt. Das sind Delphi (Wuppertal) und IKS Klingelnberg (Remscheid).

Nach einem Gespräch bei der Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände ist Appelt zudem zuversichtlich, dass sich weitere Firmen anschließen. Die stammen aus den Branchen Maschinenbau, Automobilzulieferung, Werkzeug, Elektrotechnik und chemische Industrie.

Die von der Initiative Zukunft durch Industrie ins Leben gerufene Veranstaltung will unter anderem das Verständnis für die Belange der Industrie wecken. Gezeigt wird dabei auch, dass sich die Arbeitsplätze in der Industrie in der Vergangenheit deutlich verändert haben. Appelt hofft, dass Besuche in den Industrieunternehmen auch Auswirkungen auf die Berufsentscheidung junger Menschen haben kann.

Außerdem heißt es, die Region könnte sich so Zielgruppen erschließen, die das Bergische bisher noch nicht auf dem Radar haben. Schließlich erhalten Interessierte jeden Alters dabei die Möglichkeit, in Bussen zu den Unternehmen zu fahren, Industrie zu erleben und hinter die Kulissen spannender Unternehmen zu blicken.

Die lange Nacht der Industrie findet in der Region Rhein-Ruhr, zu der das Bergische in diesem Fall zählt, am 23. Oktober dieses Jahres zum nächsten Mal statt.

Infos für teilnahmewillige Unternehmen gibt es bei Klaus Appelt von der bergischen IHK. Telefon: 0202 2490 310; Fax: 0202 2490 399; E-Mail k.appelt@wuppertal.ihk.de

Ein Kontaktformular für interessierte Unternehmen gibt es unter www.langenachtderindustrie.de