1. NRW
  2. Wuppertal

Trickbetrug: Frau (90) um Geld und Schmuck gebracht

Trickbetrug: Frau (90) um Geld und Schmuck gebracht

Wuppertal. Am Montag hat eine 90 Jahre alte Wuppertalerin einen kapitalen Trickbetrug angezeigt: Demnach hat sich schon am 9. Januar eine Unbekannte am Telefon als Schwiegertochter der 90-Jährigen ausgegeben und der Seniorin finanzielle Schwierigkeiten vorgelogen.

Die 90-Jährige suchte daraufhin ihr Erspartes und Schmuckstücke zusammen. Wenig später tauchte eine Frau — sie war von der falschen Schwiegertochter am Telefon angekündigt worden — bei der 90-Jährigen am Laubengang an, nahm Geld und Schmuck an sich und verschwand. Laut Kripo wurde so ein fünfstelliger Euro-Betrag erbeutet.

Auch an der Jägerhofstraße wurde ein Ehepaar von Trickbetrügern angerufen. Dabei gab sich jemand als Polizist aus und log der Frau (77) vor, dass sie eine Strafe von mehreren tausend Euro zu zahlen habe, weil sie an Gewinnspielen teilgenommen habe. Er werde in Kürze vorbeikommen. Der Ehemann (78) ging noch während des Telefonats dazwischen und alarmierte die „echte“ Polizei.

Die warnt einmal mehr vor Trickbetrügern, die die Hilfsbereitschaft älterer Menschen ausnutzen. Die Kripo rät, bei zweifelhaften Anrufen, Vertrauenspersonen hinzuzuziehen, Verwandte zu kontaktieren oder die Polizei über den Notruf 110 zu verständigen. Tipps gibt es bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter Ruf 2841801. spa