Sängerkirmes lebt weiter — dem SV Jägerhaus Linde sei Dank

Sängerkirmes lebt weiter — dem SV Jägerhaus Linde sei Dank

Die Traditionsveranstaltung steigt von Freitag bis Sonntag. Der Sportverein übernimmt in Zukunft die Organisation.

Ronsdorf. „Wir machen es.“ Nach einer beherzten Aktion vom Detlef Feistel, dem 1. Vorsitzenden des SV Jägerhaus Linde, können sich die Ronsdorfer auch in diesem Jahr auf die Holthauser Sängerkirmes freuen. Am kommenden Freitag, 1. Juli, geht es mit einem Dämmerschoppen los. Gefeiert wird drei Tage. Am Samstag gibt es Livemusik, am Sonntagmittag werden Chöre singen und zum Abschluss steigt es ein großes Feuerwerk.

Dabei schien nach der Sängerkirmes im vergangenen Jahr das Aus der Veranstaltung besiegelt. Schon vorher hatte der Ronsdorfer Männerchor bekannt gegeben, dass die Sänger wegen des fehlenden Nachwuchses das Fest künftig nicht mehr auf die Beine stellen können.

Immerhin seit 61 Jahre gehört die Sängerkirmes zu den festen Institutionen im Ronsdorfer Veranstaltungskalender. 1949 hatte sie die noch ältere Bienenkirmes an gleicher Stelle abgelöst. So unerwartet, wie für viele Ronsdorfer das Ende kam, so plötzlich wurde auch die Zukunft gerettet. Eigentlich wollte Detlef Feistel nach dem letzten Fest von den Sängern nur ein paar nicht mehr benötigte Utensilien übernehmen, berichtet Pressewart Ralf Vesterling vom SV Jägerhaus Linde. Doch dann hat der Vorsitzende gleich das gesamte Material gekauft und beschlossen, das Fest komplett zu übernehmen.

Nach einem neuen Namen haben die Sportler gar nicht erst gesucht. „Wir werden die Tradition nicht brechen“, sagt Vesterling. Inzwischen sind die Vorbereitungen abgeschlossen, deren To-do-Liste mit Anträgen, Genehmigungen, Besprechungen mit Feuerwehr, Polizei, Ordnungsamt, Stadtwerken und Bezirksregierung zwischenzeitlich eine sagenhafte Länge angenommen hatte, wie Vesterling berichtet.

Rund 100 ehrenamtliche Helfer aus allen 17 Mannschaften wird der Verein aufbieten, um das Fest über die Bühne zu bringen. Im Laufe der Woche werden mit Unterstützung der Sänger die Stände aufgebaut, und wenn am Sonntag die Hauptpreise der Tombola vergeben sind und das Feuerwerk am Himmel erloschen ist, hat der SV Jägerhaus Linde die Tradition der Sängerkirmes in ein neues Zeitalter überführt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung