1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Sonnborn: Presbyterwahl: Die Sonnborner geben ihrer Kirche ein Gesicht

Sonnborn: Presbyterwahl: Die Sonnborner geben ihrer Kirche ein Gesicht

Mit einer ungewöhnlichen Plakataktion will die Gemeinde zur Wahl mobilisieren.

Wuppertal. "Ich wähl’ Sonnborn" - bekennen Christine Helder, Franziska Orc, Charlotte Recktenwald, Regina Neumann, Markus von Blomberg und Christian Hopp ab Montag auf teils überlebensgroßen Plakaten. Die Sonnborner stehen zu ihrem Stadtteil und vor allem zu ihrer Gemeinde, der evangelischen Kirchengemeinde Sonnborn, und wollen das auch zeigen.

Deshalb machen sie bei einer Werbekampagne der etwas anderen Art mit: Als Vorbereitung auf die Presbyterwahl am 24. Februar 2008 stellt die Gemeinde am Montag um 11 Uhr direkt vor der Hauptkirche ein erstes Großplakat auf, mit dem zur Wahl aufgerufen wird.

Weitere Riesen-Plakate und andere Motive mit den oben genannten Köpfen erscheinen in den darauffolgenden Tagen. Mindestens 100 Stück werden im gesamten Stadtteil in Geschäften und Einrichtungen verteilt. Die Kampagne wurde von der Düsseldorfer Werbeagentur Lombard-Street entworfen, deren Teilhaber Mitglied der Gemeinde Sonnborn ist.

Das Engagement trägt Früchte: Die Wahlbeteiligung für die Presbyterwahl lag in Sonnborn vor vier Jahren bei rund 11,5 Prozent - nur die Reformierte Gemeinde Ronsdorf konnte mehr Mitglieder mobilisieren.