Casting beim CVJM: Kleine Superstars singen in Oberbarmen

Casting beim CVJM: Kleine Superstars singen in Oberbarmen

Der CVJM stellte die TV-Castingshow nach — und die Kinder gaben Vollgas.

Oberbarmen. Deutschland sucht den Superstar? Klar. Aktuell in Wuppertal aber eher einen ziemlich kleinen. Denn am Montag sangen und tanzten Talente im Alter von sechs bis elf Jahren beim Christlichen Verein junger Menschen in Oberbarmen. Unter anderem auf der Bühne: Rihanna, Culcha Candela und Miley Cirus. Auch Chartstürmer Justin Bieber durfte natürlich nicht fehlen. Insgesamt gab es elf Darbietungen — alle miteinander große Spitze.

Das Team des CVJM richtete den Saal des Vereins mit DSDS-Plakaten, -Stickern und einer richtigen Bühne her. Als erstes traten Nerwin, Nada und Kaban mit dem Hit „Who owns my heart?“ von Miley Cirus auf. Sie boten dem Publikum eine ausgepfeilte Choreographie dar, sogar auf dem Stuhl wurde getanzt.

Auch die Jury, bestehend aus Dieter Bohlen (alias Merol), Fernanda (alias Palmina) und Patrick Nuo (alias Maikel), war begeistert. Mädchenschwarm Justin Bieber wurde gleich mehrfach imitiert: von Edwina, Lisa und Jessica. Lisa gefällt an dem Lied, „dass er ,Baby, Baby‘ singt“. Jessica sagt über die Bieber-Musik: „Gut. Sie ist super.“

Erzieherin Jessica Scharf zum Engagement der Kinder: „Sie haben alle super mitgemacht. DSDS gab es bei uns zum ersten Mal, jedoch haben wir schon Shows wie die Miniplaybackshow oder auch Germany’s Next Topmodel veranstaltet.“ Am Ende der Show gab es natürlich noch einmal den bekannten Schnelldurchlauf. Danach konnte das stürmisch begeisterte Publikum aus Eltern und Kindern per Zettel über den Sieger abstimmen.

Gewonnen hatte Maria, die den Song „Don’t stop the music“ von Rihanna ganz allein aufführte. Ihre professionelle Tanzart führte sie sicher zum Titel „Superstar“. Maria durfte dann voller Stolz die blaue Schärpe tragen und das goldene Mikrofon halten. Außerdem erhielt sie eine CD, eine Rose — und Schokolade. Für ein Interview stand die Elfjährige danach leider nicht mehr zur Verfügung: Sie war zu schnell von der Bühne verschwunden. Eine Scheu vor der Presse — da haben wir noch einen Unterschied zwischen den großen und den kleinen Superstars.

Mehr von Westdeutsche Zeitung