1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Wuppertaler Historiker präsentiert Templer-Werk heute auf der Buchmesse

Wuppertaler Historiker präsentiert Templer-Werk heute auf der Buchmesse

Autor Michael Harscheidt vom Dellbusch befasst sich in seinem neuesten Werk mit dem sagenumwobenen Orden der Tempelritter.

Wuppertal. Um den sagenumwobenen Orden der Tempelritter ranken sich viele Mythen. Er wird in Verbindung gebracht mit einem Schatz, der verschollenen Bundeslade und dem geheimnisvollen Gral.

Zahlreiche Autoren haben Romane zu diesen Themen geschrieben und sich dabei weniger den Fakten als der Spannung gewidmet.

Anders geht der Wuppertaler Historiker Michael Harscheidt in seinem neuen Werk „Der Templer Code — Gottes geheime Elite“ vor: Er hat fast 30 Jahre lang geforscht und präsentiert nun auf 392 Seiten seine Ergebnisse in einem belletristischen Kontext.

Hauptfigur ist Fabian Jaspers, Praktikant bei einer Pariser Zeitung. Zufällig gerät er an eine kleine Gruppe von Journalisten, die die Templer rehabilitieren wollen. Sie wollen erreichen, dass der Staat Frankreich anerkennt, dass König Philipp der Schöne den Militärorden aus Habgier vernichtet hat und dabei vor Folter und Verbrennung nicht zurückschreckte. Unterstützt von Pater Anselm, einem Experten für die Templer, klagen sie bis vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte auf eine Entschuldigung.

Die Fakten der Templer-Verfolgung und die fünf Hauptanschuldigungen, die so genannten Maledikte, auf die sich die Verfolger stützten, arbeitet Michael Harscheidt sehr präzise auf. Es gelingt ihm, die Vorwürfe zu erklären und gleichzeitig zu entkräften. Auch deckt er auf, was es wirklich mit dem Templerschatz auf sich hat. Seine Forschungsergebnisse lässt der Autor die Figur des Pater Anselm im Gerichtsprozess sowie den jungen Praktikanten in Fernsehsendungen referieren.

Ursprachliche Quellen, beispielsweise aus dem Hebräischen, Griechischen oder Latein, werden sowohl im Original als auch in der deutschen Übersetzung zitiert und belegen die wissenschaftliche Arbeit. Aufgelockert wird das Ganze durch viele Abbildungen. Michael Harscheidt ist pensionierter Lehrer für Deutsch, Geschichte und Sozialwissenschaften. Er wurde am 16. September 1941 in Wuppertal geboren und lebt mit seiner Frau in Nächstebreck. Seit er 1983 in einer kleinen Templerkirche in der Bretagne die Hintergründe erfuhr, forscht er zum verbotenen Orden. Michael Harscheidt bereiste zahlreiche Länder in Europa und dem Orient, um die realen Schauplätze kennenzulernen. Regelmäßig hält er Vorträge zum Templerorden.

“ „Der Templer-Code — Gottes geheime Elite“ ist erschienen im TAO-Verlag unter der ISBN 978-95529-177-8. Das Paperback (392 Seiten) kostet 18,99 Euro. Verlag und Autor präsentieren sich vom 9. bis 13. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse, Halle 3.1 D 58.