Kriminalität: Hier wurde in Wuppertal eingebrochen

Kriminalität : Hier wurde in Wuppertal eingebrochen

Einbrüche gab es am Otto-Hausmann-Ring, am Neumarkt oder an der Friedrich-Engels-Allee.

An der Friedrich-Engels-Allee gelangten Täter laut Polizei zwischen dem 1. Januar 2020 und dem 3. Januar in die ehemaligen Räume eines Restaurants. Nach ersten Erkenntnissen stahlen sie nichts.

Bei einer Wohnung an der Eschenstraße blieb es am Mittag des 11. Januar bei einem versuchten Einbruch. Mitbewohner des Hauses bemerkten drei Frauen im Alter von circa 18 bis 30 Jahren, die fluchtartig das Haus verließen. Eine der Frauen ist circa 165 cm groß und schlank. Sie hatte längere, dunkle, zum Zopf gebundene Haare. Sie trug eine weiße Hose und eine dunkle Jacke und hatten dunklere Haut.

Am Otto-Hausmann-Ring öffneten Einbrecher eine Wohnung am 11. Samstag und nahmen Bargeld und einen elektronischen Gegenstand weg.

Am Dorpweg kam es in den Abendstunden desselben Tages zu einem Einbruch. Nach ersten Erkenntnissen nahmen der oder die Täter nichts mit.

In der Nacht vom 11. auf den 12. Januar brachen Unbekannte ein Geschäft an der Straße Neumarkt auf. Gestohlen wurden Uhren.