1. NRW
  2. Wuppertal

Feuertal Festival feiert im August sein Jubiläum

Feuertal Festival feiert im August sein Jubiläum

Das Mittelalterfestival wird am 17. und 18. August zum 15. Mal gefeiert.

Es gehört mittlerweile zu den ältesten Festivals der Mittelalterszene: das Feuertal Festival. Am 17. und 18. August verwandelt sich der Platz vor der Waldbühne auf der Hardt zum 15. Mal in einen Mittelaltermarkt und die Fans tauchen mit ihren mittelalterlichen Gewändern in die Vergangenheit. Die Waldbühne wird von prominenten Bands aus der Szene bespielt. Zu Gast sind in diesem Jahr zum Beispiel wieder Versengold, eine Folk-Rockband aus Bremen, und Saltatio Mortis, eine der größten Bands aus der Mittelalterszene. Seit 2003 gibt es das Mittelalter Festival. 2004 hat es nicht stattgefunden, erst ab 2005 gab es das Festival dann jedes Jahr.

„Dass es uns schon so lange gibt, ist etwas besonderes, weil vielen Festivals in dem Bereich die Puste ausgegangen ist“, sagt Veranstalter Marcus Grebe. Viele Bands treten mittlerweile hauptsächlich auf Mittelaltermärkten auf. Das Feuertal Festival lebe von seinen treuen Fans und der schönen Location, betont Grebe. „Die meisten Bands haben uns von klein auf begleitet“, erzählt der Veranstalter. Trotzdem gibt es immer wieder neue Acts auf dem Festival. Neu dabei sind in diesem Jahr zum Beispiel die Band Krayenzeit , eine Folkband aus Ludwigsburg, und Paddy & The Rats, die Pub Musik mit Punk Rock kombinieren.

Marcus Grebe, Veranstalter

Außerdem wird das Festival diesmal nicht wie die Male zuvor von Eric Fish von der Band Subway to Sally moderiert, sondern von Major Voice, einem Operntenor. Eric Fish hat dieses Mal nämlich eine andere Aufgabe: Er spielt bei der Band Bannkreis mit, die hauptsächlich aus den Mitgliedern der Band Subway to Sally besteht, jedoch eine andere Sängerin hat — Johanna Krins. Die Band wurde 2017 gegründet.

Auch die Band Coppelius ist dieses Jahr beim Feuertal Festival vertreten. Sie haben ein Jahr Pause gemacht und keine Bühnenauftritte gehabt. Die Band macht Kammermusik mit klassischen Instrumenten wie Klarinette und Cello. Ein weiterer Headliner ist wie bereits viele Male zuvor beim Feuertal Festival die Band Schandmaul. Die wird in diesem Jahr mit einer Akustikshow auftreten.

Begleitet wird das Festival wie immer von dem Mittelaltermarkt, auf dem es Schmuck, Accessoires, Gewandungen und Lederwaren gibt. Mittelalterliche Essensstände versorgen die Besucher. Ebenfalls in diesem Jahr wird wieder der Camping Ground im Mirker Freibad geöffnet. Tickets gibt es für 16 Euro, die Anreise ist ab Donnerstag, 16. August, möglich. Gegen einen Obolus können die Besucher auch ein Frühstück dazu buchen. Tickets für das Festival gibt es bei wuppertal-live, ad ticket, eventim, extratix und am Haus der Jugend Barmen.

Marcus Grebe, Veranstalter

Ein Ticket für das gesamte Festival kostet 62 Euro zuzüglich Gebühren, Tagestickets für den Freitag oder Samstag gibt es für je 40 Euro plus Gebühren zu kaufen. Kinder bis einschließlich 11 Jahren haben freien Eintritt, allerdings dürfen Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre das Gelände nur in Begleitung einer sorgeberechtigten Person betreten. Laut Markus Grebe laufe der Vorverkauf bereits gut. „Wir hoffen natürlich auf einen Ausverkauf“, sagt der Veranstalter.