1. NRW
  2. Wuppertal

Bürgerverein startet mit der Goldenen Spule ins Festjahr

Bürgerverein startet mit der Goldenen Spule ins Festjahr

Beim Jahresempfang wird die Auszeichnung für verdiente Langerfelder verliehen. Der Verein feiert 2018 seinen 90. Geburtstag.

Langerfeld. Ein „Dinner for One“ wird es anlässlich des 90. Geburtstags nicht geben. Denn erstens hat der Bürgerverein Langerfeld weit mehr Freunde und Mitglieder als Miss Sophie aus dem berühmten Silvester-Klassiker. Und zweitens soll es zum Jubiläum nicht nur eine einzige Veranstaltung geben, sondern geplant ist, über das kommende Jahr Termine und Aktionen zu verteilen, wie die Vorsitzende Margret Hahn ankündigt. Start ist am Sonntag, 21. Januar, mit dem traditionellen Jahresempfang der Gemeinschaft.

Bürgerverein startet mit der Goldenen Spule ins Festjahr
Foto: Gerhard Bartsch (3), Anna Schwartz (3)

Und dazu gehört seit vielen Jahren auch die Goldene Spule, die Auszeichnung für besonderes Engagement in Langerfeld und Verdienste um den Stadtteil. Zu den Ausgezeichneten gehören unter anderem die langjährigen Oberbürgermeister Peter Jung und Ursula Kraus, die Bezirksbürgermeister Eberhard Hasenclever und Wolfgang Cleff, Garnbleicher Paul Bockmühl, der Posaunenchor des CVJM Langerfeld sowie Eugen Trautwein oder auch Paul Peter Muckenhaupt.

Bürgerverein startet mit der Goldenen Spule ins Festjahr
Foto: Gerhard Bartsch (3), Anna Schwartz (3)

Margret Hahn, Vorsitzende des Bürgervereins

Bürgerverein startet mit der Goldenen Spule ins Festjahr
Foto: Gerhard Bartsch (3), Anna Schwartz (3)

Erstmals vergeben wurde die Ehrung vom Bürgerverein anlässlich seines 50-jährigen Bestehens im Jahr 1978 und zunächst als eher vereinsinterne Anerkennung. Mitinitiator sei der verstorbene Hans Neveling gewesen, sagt Margret Hahn, er war langjähriger Vorsitzender des Bürgervereins und später Ehrenvorsitzender. Älteren Langerfeldern dürfte er noch als Bezirksvorsteher bekannt sein, und viele Wuppertaler kannten den CDU-Politiker in seiner Funktion als Leiter der Unteren Denkmalbehörde und Stadtkonservator von 1980 bis 1996. Er selbst erhielt die Goldene Spule im Jahr 2003.

Bürgerverein startet mit der Goldenen Spule ins Festjahr
Foto: Gerhard Bartsch (3), Anna Schwartz (3)

Schnell sei nach den Anfängen klar gewesen: „Es geht uns auch um Menschen, die nicht im Bürgerverein aktiv sind und sich um das Wohl des Stadtteils verdient gemacht haben“, sagt Margret Hahn. „Wir haben beispielsweise das Soziale Hilfswerk Langerfeld ausgezeichnet, das sich um Menschen kümmert, die Unterstützung benötigen - das hat durch die Verleihung der Goldenen Spule viel mehr Spenden erhalten, das freut uns natürlich sehr.“ Es handelt sich übrigens um richtige Spulen, die tatsächlich auf Bandstühlen gelaufen sind, betont Hahn. „Wir haben da einen Fundus“, sagt die Vorsitzende schmunzelnd. „Wir sprühen sie in Gold an, danach wird die Spule auf eine Plexiglasscheibe geschraubt. Der Ausgezeichnete erhält dazu eine Urkunde.“

Bürgerverein startet mit der Goldenen Spule ins Festjahr
Foto: Gerhard Bartsch (3), Anna Schwartz (3)

Zu den Geehrten gehören unter anderem auch die Sportvereine LTV und TV Beyeröhde. Wer diesmal die Goldene Spule erhält, wird noch nicht verraten. Doch eines ist sicher: Er oder sie wird ein echtes Stück Textilgeschichte mit nach Hause nehmen.