Slow-Motion-Jazz und eine Talfahrt

Slow-Motion-Jazz und eine Talfahrt

Auch zwischen den Jahren wird im Tal wieder musiziert.

Nach den für viele hektischen Wochen und Tagen geht es in den nächsten Tagen musikalische eher ruhig und entspannt zu. Die langsamste Jazzband der Welt, das Trio Bohren & the Club of Gore, spielt am heutigen Donnerstag um 20 Uhr seinen Slow-Motion-Doom-Jazz in der Börse, Wolkenburg 100. Im völlig abgedunkelten Raum, sind dann nur schwach die Lämpchen der Verstärker von Orgel, Mellotron, Piano, Gitarren, Fender Rhodes, Vibraphon, Saxophon und Drums zu sehen. Die seit 1988 aktive Band mit der aktuellen Besetzung Christoph Clöser, Morten Gass und Robin Rodenberg spielte ihre extreme und einzigartige Musik bereits bei vielen hundert Konzerten in über 20 Ländern.

Rainers

Jazzcorner

Ebenfalls am heutigen Donnerstag, heißt es um 20 Uhr im Kontakthof Wuppertal, Genügsamkeitstraße 11, „Yes, we Jam“!“, wenn Jochen Wingsch, alias „Papa Joe“ seinen ultimativen Improvisationsjam im Tal startet. Bei dieser neuen musikalischen Reihe soll die Musik im Vordergrund stehen und der Wille, mit im Zweifelsfall völlig fremden Menschen etwas Neues zu erschaffen. Sozusagen ein unterhaltsames Spiel für Musiker. Mittels drei Töpfen werden die Reihenfolge der Musiker bestimmt und die Stilrichtung, die der jeweilige Jam einschlagen soll. Für die Sänger warten im dritten Topf Texte, die so noch nie vertont auf einer Bühne vorgetragen wurden und die nur darauf warten, gesungen zu werden.

Auch die Herren Scheugenpflug, Neutag und Rasch laden am heutigen Donnerstag zum neunten Mal zum Wuppertaler Jahresrückblick „Talfahrt“ ein. Dankbar schaufeln die drei Kabarettisten mit Jazzpianist Ulrich Rasch die Themen mit Schneeschaufeln auf die Bühne, denn es war aus satirischer Sicht ein Jahrhundertjahrgang. Ab 20 Uhr im Barmer Bahnhof, Winklerstraße 2.

Auch im Jazzclub im Loch, Bergstraße 50, steigt in diesem Jahr am Sonntagabend eine Silvesterparty. Mit dabei Jolle, Maik Ollhoff, Colkin, DJ Sabine, Jazz-DJ Guido Halfmann, Oskar und Niclas Kötting. Einlass 23 Uhr.

Bis nächste Woche wünscht anregende, spannende und unterhaltsame Musikabende

Ihr und Euer Rainer Widmann