1. NRW
  2. Wuppertal

Baby allein auf Reise - Bahnpolizei in ungewohnter Mission

Baby allein auf Reise - Bahnpolizei in ungewohnter Mission

Wuppertal. Schrecksekunden für eine junge Mutter: Am heutigen Freitagmorgen hat sie aus Versehen ihren acht Monate alten Sohn alleine auf Reise geschickt.

Als sie gerade den Kinderwagen im Regionalexpress in Richtung Wuppertal abgestellt hatte, fiel der 27-Jährigen auf, dass sie ihren Fahrschein noch nicht entwertet hatte. Um dieses Versäumnis nachzuholen, sprang sie noch einmal aus dem Zug. Als sie zurückkehrte, schlossen sich gerade die Türen und ihr Baby rollte in Richtung Wuppertal davon.

Wie die Bundespolizei mitteilt, hat die junge Frau aber schnell und besonnen reagiert - und sich sofort an die Beamten gewandt. Die informierten ihre Kollegen in Wuppertal, die wiederum den kleinen Fahrgast in Empfang nehmen und ihn wenig später der besorgten Mutter übergeben konnten.