1. NRW
  2. Sprockhövel

The Food Professionals: Vom Kochstudio bis zur AG

The Food Professionals: Vom Kochstudio bis zur AG

Friederun Köhnen regelt beim Haßlinghauser Ernährungsspezialisten die Nachfolge und bekennt sich zum Standort.

<

p class="text"><strong>Haßlinghausen. Mit ihrem Unternehmen "The Food Professionals" ist Friederun Köhnen in der Nahrungsmittelbranche europa- und sogar weltweit buchstäblich in aller Munde. Aus der Versuchsküche in der Heidestraße, in der sie 1965 - damals allein - damit begann, Rezepte zu entwickeln, hat sie einen Servicedienstleister gemacht, der selbst die Großen der Branche von Nestlé bis Bonduelle zu seinen Kunden zählt. Von der Entwicklung neuer Speise-Produkte, neudeutsch "Food" genannt, bis zu deren Vermarktung bietet das Unternehmen ein Rundum-Sorglos-Paket an.

Die Verantwortung auf Mitarbeiter verteilt

Kein Wunder, dass der Haßlinghauser Mittelständler mit seinen mittlerweile 58 Beschäftigten auch auf der Einkaufsliste großer Agenturen stand. Doch Friederun Köhnen hat sich für einen anderen Weg entschieden, nachdem sie sich bereits seit fünf Jahren intensiv mit dem Thema Unternehmensnachfolge beschäftigt. Seit Februar firmiert "The Food Professionals Köhnen" als Aktiengesellschaft.

"Mit der AG will ich das Unternehmen in eine neue Generation führen und für eine breitere Mitverantwortung der Mitarbeiter öffnen", erklärt die 64-Jährige ihre Beweggründe. Viele Unternehmer machten sich da viel zu spät Gedanken. Diesen Fehler habe sie nicht begehen wollen.

Aus dem gleichen Grund verwarf Friederun Köhnen später auch den Gedanken, an Einzelinteressenten zu verkaufen oder einen neuen Manager aufzunehmen. "Das erste, was die machen wollen, ist die Kapitaldecke verändern, aber nicht unbedingt zu Gunsten des Unternehmens." Ihre Devise sei dagegen, lieber auf Eigenkapital zu bauen, statt auf Bankfinanzierungen. So sollen auch in Zukunft Gewinne vor allem ins Unternehmen fließen.

Aufgeteilt Die Unternehmensbereiche von The Food Professionals teilen sich auf drei Standorte in Haßlinghausen auf.

Dorfstrasse Im Denkmalgeschützten ehemaligen Gebetshaus und Gefängnis an der Dorfstraße 17 sind Verwaltung und Geschäftsführung untergebracht.

Kohlentreiber Weg Das Gebäude Kohlentreiber Weg 4 beherbergt Versuchsküche, Kochcollege und PR-Agentur.

Steinklippe Im neuesten Gebäude an der Steinklippe sind Fotostudio, Redaktion (auch für Kochbücher) und Neue Medien untergebracht.

Mitarbeiter Gut die Hälfte der 58 Beschäftigten sind Ernährungswissenschaftler, daneben gibt es Fotografen, Grafiker, PR-Fachleute und Kaufleute.