Schalke legt Einspruch gegen Nastasic-Sperre ein

Gelsenkirchen (dpa) - Bundesligist FC Schalke 04 hat beim Deutschen Fußball-Bund Einspruch gegen die Zwei-Spiele-Sperre für Matija Nastasic eingelegt. Das teilten die Gelsenkirchener am Mittwoch mit.

Schalke legt Einspruch gegen Nastasic-Sperre ein
Foto: dpa

Der 25 Jahre alte Serbe war am Samstag bei der Schalker 1:2-Niederlage in Wolfsburg in der 65. Minute nach einem groben Foul am Niederländer Wout Weghorst von Schiedsrichter Patrick Ittrich zunächst mit Gelb verwarnt worden. Nach Rücksprache mit dem Video-Schiedsrichter hatte Ittrich aber doch auf Platzverweis entschieden. Das DFB-Sportgericht hatte Nastasic am Dienstag im schriftlichen Verfahren für zwei Begegnungen gesperrt.

Die mündliche Verhandlung vor dem Sportgericht findet am Freitag von 11.30 Uhr an in Frankfurt am Main statt. Das gab der DFB bekannt. Geleitet wird die Verhandlung vom Sportgerichts-Vorsitzenden Hans E. Lorenz.