Neuss: Stadtbad wieder im Betrieb

Teilsanierung in Neuss : Das Stadtbad ist jetzt wieder betriebsbereit

Die Sanierungsarbeiten, die in den Sommerferien begannen, sind beendet.

Das Stadtbad der Stadtwerke-Tochter Neusser Bäder und Eissporthalle GmbH hat seit Montag planmäßig wieder geöffnet. Vom 1. Juli an hatten umfangreiche Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten in dem inzwischen 38 Jahre alten Schwimmbad stattgefunden. Der zweite Teil der Sanierungsarbeiten wird während der Sommerferien 2020 erfolgen.

Insgesamt investieren die Stadtwerke Neuss rund drei Millionen Euro in den Erhalt und die Attraktivierung des Innenstadtbades. „Das war eine Punktlandung und eine hervorragende Leistung aller an der Planung und am Umbau beteiligten Mitarbeiter und Firmen“, stellte Stadtwerke-Geschäftsführer Stephan Lommetz bei der Bad-Besichtigung am Morgen zufrieden fest.

In der gut zweimonatigen Schließzeit konnten alle geplanten Arbeiten vorgenommen werden. So wurde die komplette Lüftungsanlage im Bestand saniert. Auf dem Dach wurde der Kies abgetragen und das Dach anschließend neu eingedeckt und abgedichtet. Im Stadtbad-Keller wurden die Abwasserleitungen erneuert. Auch der künftige Betrieb des Hubbodens im 50-Meter-Sportbecken ist durch den Einbau von zwei neuen Hydraulik-Stempeln gewährleistet.

Des Weiteren wurden die Spinde in den Sammelumkleiden ebenso erneuert wie die Türen der Behindertenumkleide. Sowohl im 50-Meter-Becken als auch im Freizeitbecken wurden die Fliesen saniert. „Mit dem Einbau einer Textilsauna haben wir die Attraktivität des Stadtbades gesteigert. Die Benutzung der Sauna ist im Eintrittspreis enthalten. Ähnliche Einrichtungen haben schon im Südbad und im Nordbad zu einer Attraktivitätssteigerung beigetragen“, erklärt Stadtwerke-Bäder-Betriebsleiter Alexander Bride.

Der zweite Teil der Sanierungen wird 2020 durchgeführt

Das Stadtbad steht ab sofort allen Badegästen wieder vollumfänglich zur Verfügung. Das Innenstadtbad wird vor allem von Schulen und Vereinen genutzt. Der zweite Teil der Sanierung wird während der Sommerferien im Jahr 2020 durchgeführt. Dann wird die Sanierung der Sammelumkleide fortgesetzt. Zudem bekommt das Schwimmbad neue Spiel- und Sportgeräte. Auch ein neues Beleuchtungskonzept mit Unterwasserscheinwerfern und einer modernen Deckenbeleuchtung steht dann auf der „to-do“-Liste für das Stadtbad. Weitere Informationen gibt es unter: Red

www.stadtwerke-neuss.de

(NGZ)
Mehr von Westdeutsche Zeitung