1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Botanischer Garten kaum beworben

Botanischer Garten kaum beworben

Ein Verein kritisiert, dass nur ein kleines Schild auf den Park verweist.

Neuss. Heimlich, still und leise ist der Botanische Garten jetzt in die Denkmalliste der Stadt eingetragen worden. Vermarktet allerdings wird es nicht entsprechend. Das zumindest meint Irene Fleisch-Fechter vom Verein der „Freunde und Förderer des Botanischen Gartens“: „Nirgendwo in der Stadt ist der Garten ausgeschildert.“ Außer den beiden Bannern, die der Verein an den Haupteingängen angebracht hat, weise nichts auf den Botanischen Garten hin.

Das stimmt nicht mehr so ganz. Denn die erst im Oktober vom Hauptausschuss beschlossene Umbenennung der Bushaltestelle Weingartstraße ist schon erfolgt. CDU und Grüne hatten beantragt, den Zusatz „Botanischer Garten“ in die Kennzeichnung einzufügen. Ingeborg Arndt (Grüne) zeigt sich zufrieden, wünscht sich aber eine Beschilderung auf der Seite der stadtauswärts fahrenden Busse.

Stefanie Wellens (CDU) nimmt erfreut zur Kenntnis, dass der neue Name auch schon in den Fahrplan der Stadtwerke eingepflegt wurde. Auch in der elektronischen Fahrplanauskunft kann man mit dem Suchbegriff „Botanischer Garten“ mittlerweile eine Auskunft erhalten. Was aber auch der Politik noch fehlt, ist eine Wegweisung in den kleinen Park — nicht zuletzt von den Haltestellen aus. Das sei auch für Touristen wichtig, sagt Ingeborg Arndt.

Die Stadtverwaltung kündigt zumindest Verbesserungen auf ihrer Internetseite an. Die Hauptrubrik „Umwelt“ wurde in „Umwelt und Grün“ umbenannt und Informationen zum Kinderbauernhof und allen Parks in einer neuen Unterrubrik „Grünanlagen“ zusammengefasst.

„Wenn wir dazu kommen, unseren Internetauftritt neu zu gestalten, könnte man vielleicht einen Hinweis auf den Garten einpflegen“, sagt Jürgen Sturm, Geschäftsführer von Neuss Marketing. Eigens bewerben aber würde er den Botanischen Garten eher nicht. Und in Wegweisung und entsprechende Hinweise sei man nicht involviert.