1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Fußball/TuS Bösinghoven: Team kassiert den Ausgleich

Fußball/TuS Bösinghoven: Team kassiert den Ausgleich

Bösinghovener trennen sich vom Wuppertaler II mit 1:1.

Bösinghoven. Der TuS Bösinghoven hat beim Wuppertaler SV II einen Punkt ergattert, hätte aufgrund der Summe der Torchancen aber eigentlich gewinnen müssen.

Die Gastgeber starteten offensiv und setzten den TuS unter Druck, die erste Chance hatte mit Kevin Dauser jedoch ein Bösinghovener (6.). In der Folgezeit waren es dann aber doch zunächst die Wuppertaler, die Zählbarem näher schienen. Einem Treffer der Hausherren verwehrte der Schiedsrichter wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung (11.), zweimal musste Keeper Oliver Seibert in der 20. und 34. Minute in höchster Not retten.

Als dann auch noch Goalgetter Dauser verletzungsbedingt vom Feld musste, sah es nicht gut für den TuS aus. Doch zwei weitere Großchancen für den WSV später war es plötzlich der TuS, der in Führung ging: Einen Konter über André Kobe verwertete Florian Witte in der 39. Minute zum 1:0. Jetzt wirkten die Wuppertaler konsterniert und Aleksandar Pranjes hätte eine Minute vor dem Pausenpfiff fast noch den zweiten Treffer nachgelegt.

Nach dem Seitenwechsel knüpften die Bösinghovener an ihre Leistung kurz vor der Pause an, doch Witte (48.) und Abi Kourouma (50.) vergaben zwei gute Chancen. In diese Drangphase hinein fiel der Ausgleich: Julian Dusy verlängert den Ball nach einem Freistoß ins Tor (57.).

Jetzt war es ein offener Schlagabtausch mit den besseren Möglichkeiten für den TuS. Aber Witte scheiterte am Pfosten (63.), Boubacar Coulibalys Fernschuss strich knapp über die Latte (67.), und Kourouma scheiterte gleich dreimal in aussichtsreicher Position (79., 81., 88.). So blieb es beim 1:1.