1. NRW

Nach Flutkatastrophe: A 61 zwischen Kerpen und Meckenheim wieder frei

Nach der Flutkatastrophe : A 61 zwischen Kerpen und Meckenheim wieder frei

Mehr als zwei Monate nach der Flutkatastrophe ist die Autobahn 61 im Rheinland wieder freigegeben worden. Die Strecke war durch das Hochwasser stark beschädigt worden.

Die wichtigste Nord-Süd-Verbindung ist seit Montagabend wieder zwischen Kerpen und Meckenheim befahrbar, wie die Betreibergesellschaft Autobahn Rheinland am Dienstag mitteilte. Damit könne der Verkehr zumindest in Richtung Koblenz wieder fließen.

In Fahrtrichtung Venlo sei die Fahrbahn zum Teil so stark beschädigt worden, dass die Reparaturarbeiten immer noch andauerten. Der Betreibergesellschaft zufolge muss die Autobahn in Richtung Norden nach der "Über- und Unterspülung" infolge der Starkregenfälle komplett erneuert werden.

Im Dreieck Erfttal habe die Flut zudem eine Lärmschutzwand auf einer Strecke von hundert Metern sowie die rechte Fahrspur und den Standstreifen zerstört. Den Angaben zufolge verursachte das verheerende Hochwasser im Süden von Nordrhein-Westfalen und im nördlichen Rheinland-Pfalz im Juli Schäden von bis zu hundert Millionen Euro an den Autobahnen.

(AFP)