1. NRW

Mehrere Fahrzeuge in Auffahrunfall bei Hamminkeln beteiligt

Unfall am Stauende : Auffahrunfall bei Hamminkeln mit mehreren Verletzten

Drei Verletzte, zwei beschädigte Lastwagen und ein defektes Auto sind die Bilanz eines Unfalls auf der A3 bei Hamminkeln. Die Strecke war zeitweise gesperrt.

Am 21. September ist es gegen 15.40 Uhr zu einem Unfall auf der A3 Richtung Köln gekommen, teilte die Polizei mit. Ein 31-jähriger Fahrer eines Lkw übersah ein Stauende und fuhr frontal auf das Heck des Lkw eines 48-Jährigen auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser wiederum auf das Heck des vorausfahrenden Autos eines 76-Jährigen aus Gelsenkirchen geschoben. Der 31-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.

Mit Hilfe eines Rettungshubschraubers wurde der Verletzte zur intensivmedizinischen Behandlung in ein Krankenhaus geflogen. Lebensgefahr konnte zwischenzeitlich nicht ausgeschlossen werden.

Der 76-Jährige kam mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der 48-Jährige zog sich ebenfalls leichte Verletzungen zu.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen blieb die Richtungsfahrbahn Köln voll gesperrt. Die Polizei Düsseldorf sicherte die Spuren am Unfallort. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten dauerten noch bis in die Nacht an. Der Verkehr staute sich zeitweilig bis auf acht Kilometer zurück.

(red)