Zieht Polizei in die Alte Post?

Zieht Polizei in die Alte Post?

Mönchengladbach. Der BLB, der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes, verhandelt mit den Bücker-Brüdern der Baufirma Jessen über einen Einzug der Polizei-Hauptwache Rheydt in den Komplex Alte Post an der Odenkirchener Straße.

Ein BLB-Vertreter mochte die Pläne weder dementieren noch bestätigen. Dies sei eine Variante, hieß es lediglich.

Fest steht: Polizeipräsident Hans-Hermann Tirre begrüßt die Verlegung für die relativ große Wache mit ihren mehr als 100 Mitarbeitern. Auch deshalb, weil an der Vierhausstraße dringend saniert werden müsse. Außerdem sei der Standort zu klein geworden.

Die "Alte Post" ist ein Millionen-Projekt der Jessen-Gesellschafter Bücker, um das Vorhaben war es in letzter Zeit ruhig geworden.

Ungeachtet der Rheydter Pläne soll 2011 mit dem Bau des Polizeipräsidiums (PP) Krefelder Straße begonnen werden. Kosten: 35 Millionen Euro. Lediglich die Angestellten/Beamten des alten PP Theodor-Heuss-Straße sollen hier unterkommen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung